Weekly.42

14-42

Was war anders – Was soll ich sagen? Wieder eine Woche geschafft. Im Moment hangelt man sich so von einer Woche in die nächste und obwohl ich versuche die Tage produktiv aufzufüllen und wir auch viele schöne Sachen machen, kann ich es immer kaum abwarten, bis endlich Wochenende ist. Am Montag saß ich zwei Stunden im Wartezimmer einer Arztpraxis und verbrachte einen ruhigen Tag zu Hause. Am Dienstag kam dann die Nähfreundin vorbei mit Pita-Broten im Gepäck und wir schnabbelten fröhlich vor uns hin, um im Anschluss dann megafleissig über 100 Bücher einzuscannen. Aber es hat sich gelohnt. Mittwoch ging es mit den Minihelden auf Shoppingtour, da er einen Tauschdeal mit der Nähfreundin gemacht hat. Ihr Sohn hat sein altes Laufrad bekommen und er dafür ein kleines Klavier *lach* Meine armen Nerven. Donnerstag war aus meiner Sicht einer der schönsten Tage, weil ich da mit dem Minihelden ganz viel gebacken und gebastelt habe. Ich liebe diese Momente, in denen ich dann auch ganz deutlich sehen kann, was er wieder an Fähigkeiten durch die Kita gewonnen hat. Freitag, endlich Freitag, die übliche Tour mit einem kleinen Zwischenstopp, damit ich meine neueste Wohlfühl-Box abholen konnte und damit ist mein 3-Monats-Abo zu ende, aber dazu ein anderes Mal ausführlicher ^^ . Am Samstag gab es gleich zwei kleine Parties, denn zum einen hatte der Sohn der Nähfreundin seinen 2. Geburtstag, wo wir natürlich kurz vorbei schauen mussten und am Nachmittag ging es weiter zur Nachfeier des Schafsprinzen, wo wir viele Freunde dann trafen und einen schönen Tag verbrachten. Sonntag gehört nun voll und ganz der Ohana mit kleiner Pizza-Party! Außerdem wollen wir heute nochmal backen und ein bisschen basteln, auf den Spielplatz gehen und das Zusammensein genießen Ihr merkt schon, volle Woche, viel los… und trotzdem…hm…die Woche vergehen so seltsam im Moment. Kennt Ihr dieses Gefühl?

Was habe ich mir vorgenommen – Ich war mehr oder minder produktiv die letzte Woche, einiges blieb an Projekten liegen aus verschiedenen Gründen, so dass ich nun doch wieder eine etwas längere To-Do-Liste habe. 2 Collabs, 1 Brief, 1 Pullover, 1 Kleid und und und…

Erkenntnis der Woche – Wenn die Seele oder der Körper unter einer Last zerbrechen zu drohen, dann muss man auf diesen hören, denn er signalisiert es einem.

3 Dinge, die mich glücklich gemacht haben – Pita-Party mit Bücherscannen // Glückliches Kind mit Piratenpullover // 4 von 5 Tagen ohne Weinen

Was hatte die Blogsphäre zu bietenMagnettafel aus einem Bilderrahmen DIY Halloween-DekorationKnuspergespenster LittleLegLove

5 Kommentare zu „Weekly.42“

  1. Das war ja wieder eine sehr ausgefüllte Woche für Dich und die Todo Liste für die kommende Woche lässt ähnliches erwarten.
    Wo tankst Du denn Deine Kraft für soviel Tatendrang?

    Grüße und einen schönen blokoso
    Lothar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.