Weekly.11

14-11

Was war anders – Hm, lasst mich überlegen. Es hatte sich diese Woche alles ein bisschen verschoben. Beim Töpfern durfte der Miniheld die Meisten seiner Sachen endlich lasieren und am Donnerstag direkt nach dem Turnen dann abholen. Die Sachen sind wirklich toll geworden. Ich zeige sie Euch bei Gelegenheit mal. Am Dienstag haben wir den Helden auf Arbeit besucht und mit ihm Mittag gegessen. Im Anschluss ging es zu einem Treffen mit einer Frau, von der wir ein 12 Zoll Fahrrad mit Stützrädern gekauft haben, da der Miniheld immer öfter den Wunsch geäussert hatte mit Pedalen fahren zu wollen. Das wurde am Nachmittag dann auch gleich ausgiebig getestet und es klappt immer besser. Sogar im Garten haben wir ein bisschen gewütet, wenn auch nicht wirklich viel. Am Abend kam dann ein krank geschriebener Held nach Hause. Mittwoch ging es erst zur U7a für den Minihelden, wo festgestellt wurde, dass er sich großartig entwickelt und megagute Augen hat. Außerdem gab es dann ein kleines Spielplatzdate mit der Nähfreundin und Donnerstag eben das Turnen und nochmal Spielplatz, damit der Held ausreichend Ruhe zu Hause hatte. Freitag war dann Krankenstation im Hause Mondgras, da wir alle etwas angeschlagen waren, aber bereits Samstag zeigten sich erste Besserungen. Für heute hatte ich eigentlich vor auf den Stoffmarkt zu gehen, aber da mein gesamtes Umfeld scheinbar krank ist, gibt es leider niemanden, der mit mir fährt, also mal sehen, was ich statt dessen heute mache *drop* … Die Sonnenzeit soll ja auch vorerst zu Ende sein. Schade, dieser frühe Fühling war wirklich herrlich. Ich hoffe die Prognosen von Kälte und Regen setzen sich nicht durch…

Was war interessant – Freitag Abend schauten der Held und ich den Film „Turbo“. Eine Schnecke, die gerne an einem echten Formel 1 Rennen teilnehmen würde. In solchen Momenten stelle ich mir immer wieder die Frage, wer sich die Geschichten für solche Filme ausdenkt. Ich meine klar, den Gedanken, dass Schnecken sicher gerne schneller wären, den hatten wir sicher alle schon mal, aber daraus einen Film machen? ^^

Was habe ich mir vorgenommen – So wirklich was habe ich die Woche (mal wieder) nicht geschafft. Ich habe das Gefühl derzeit in der Hinsicht ein bisschen auf der Stelle zu treten. Eine Sache muss ich noch fertig nähen und 2 neue Collabs stehen aus. Immerhin haben wir die Zusage für den Kita-Gutschein bekommen, nun fehlt noch die Zusage von der Wunschkita. Außerdem hat der Miniheld sich ein kleines Raketen-Kuschelkissen und eine größere Tasche zum Einkaufen spielen gewünscht *lach* .

Erkenntnis der Woche – Ich bin klein. Jawoll. Der Miniheld wollte sich bei der U7a mal wieder nicht messen lassen, so dass die das erst zu Vorführungszwecken mit mir gemacht haben. Die ernüchternde Erkenntnis war dann eben – Ich bin klein…

Meine Farbe/Form der Woche – Dunkelbraun. Hachja…Zartbitterschokolade, meine große Liebe *heart*

3 Dinge, die mich glücklich gemacht haben – Meine Schwester ist aus ihrem Urlaub zurück || Die super Ergebnisse der U7a || 2 neue Kakao-Karten fertig bekommen

Was hatte die Blogsphäre zu bietenMädchens Blogging UniversumXXL Pixi Buch HülleSeifenblasenstäbe aus PfeifenputzernSaftiger KäsekuchenUpcacling BeanieSchmucke BuntstifteVegane Kirsch-Brownies mit SchokostückchenFreebook BestecktascheDIY WhiteboxWendetascheDIY SchmetterlingeStifterolle aus Platzset

6 Kommentare zu „Weekly.11“

  1. Lieben Dank fürs Verlinken <3
    Ich bin immer wieder fasziniert, wenn ich so lese, wie schnell euer Miniheld groß wird. Jetzt hat er schon die U7a hinter sich und fährt fast Fahrrad :D Irre :)

  2. Ein Fahrrad mit Stützrädern?
    Ist der Miniheld vorher schon viel Laufrad gefahren, dann würde es sich anbieten die Stützräder gar nicht viel zu benutzen, denn der wichtige Gleichgewichtssinn ist dann häufig bei den Kleinen schon wunderbar ausgereift. Das Radfahren klappt nach einigen Malen dann auch schon schnell ziemlich sicher. Stützräder sind da erfahrungsgemäß eher etwas hinderlich und werfen die Kleinen einen Schritt zurück. Das wäre doch schade.
    Probiert es doch einfach aus. Eine Ferneinschätzung ist ja immer schwierig.

    1. Da könntest du Recht haben, aber ohne traut er sich nicht rauf und so gibt es ihm erstmal die nötige Sicherheit. Lange werde ich sie aber sicher nicht dran lassen.

  3. Bin ja fast umgekippt vor Staunen, dass euer Miniheld nun tatsächlich schon so toll in die Pedale tritt!!! Und das noch vor seinem dritten Geburtstag. Unglaublich, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.