[X’mas ‚ 13] Das Dusch-Jelly Experiment!

xmas-logo-2013

Als ich zu Anfang meiner Challenge nachhakte, was Ihr so für schöne DIY-Geschenkideen hättet, bekam ich den Tipp, dass Dusch-Jellies eine tolle Sache wären. Ehrlich gesagt hatte ich da noch nie etwas von gehört. Aber im Grunde ist es (fast) ganz einfach. Man sucht sich ein schönes Duschgel bzw. – shampoo aus und gibt es in einen alten Topf, den man danach nicht mehr unbedingt benutzen möchte. Hinzu gibt man Gelantine. Ich habe eine ganze Packung weiße Gelatine-Platten dazu gegeben und das ganze nach Packungsangabe verarbeitet – im Kaltzustand. Das Duschzeug kommt dann in kleine Formen. Muffinformen oder ähnliches und dann lässt man es hart werden. Das hat bei mir doch glatt fast 2 Tage gedauert, also plant ruhig etwas mehr Zeit ein. Aber dann war es endlich Wackelpuddingartig fest.

duschjellies

Bei mir kam noch ein weiteres Problem hinzu: Ich hatte Silikonformen genommen und das Gelee am Ende nicht mehr herausbekommen *drop* . Wir haben die Jellies dann für 1-2 Stunden ins Gefrierfach gestellt, so dass es etwas härter wurde und dann ging es auch raus. Das Ganze dann nochmal ausgiebig trocknen lassen (auch nochmal ein Tag) und dann kann man es schön verpacken. Eine nette Idee, wenn auch dann doch nicht ganz so einfach herzustellen, wie gedacht *drop* .

2 Kommentare zu „[X’mas ‚ 13] Das Dusch-Jelly Experiment!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.