Sonntagssüß #15 – Zitronen-Sahne-Kuchen

„Da ist noch Sahne im Kühlschrank, die muss dringend weg“, sprach der Held, also schwang Sari den sonntagssüßen Mixer und zauberte einen Kuchen! Tja, so kann’s gehen, manchmal steckt auch mal ein ganz einfacher Grund dahinter, dass wir backen und wenn sich dass dann noch mit SoSü deckt, dann passt es ja prima. Also gibt es heute für Euch und für uns Zitronen-Sahne-Kuchen!

Und das braucht Ihr:

3 Eier, 300 gr Mehl, 250 gr Puderzucker, 1/2 Päckchen Backpulver, 1 Becher Sahne, ein paar Tropfen Zitronen-Aroma nach eigenem Geschmack uuuuund etwas Butter zum Einfetten der Backform

Und so geht es:

Alle oben genannten Zutaten, von der Butter mal abgesehen, in eine große Schüssel geben und so lange rühren, bis ein schöner, geschmeidiger Teig entsteht. Den Ofen schon mal auf 175 Grad Umluft vorheizen lassen. Eine Backform einfetten, ja, nun kommt die Butter zum Einsatz, Teig einfüllen und ab in den Ofen damit für ca. 45-60 Minuten. Immer mal die Zahnstocherprobe machen und selber entscheiden, wann der Kuchen durch ist. Abkühlen lassen und raus aus der Kuchenform damit. Am Ende kann man ja dann noch etwas Puderzucker über den Kuchen streuen.

Alleine der Teig kann schon dick machen, ehrlich! Ich konnt mich gar nicht sattlecken an den Rührstäben *lach* Der Teig eigenet sich übrigens, wenn man das Zitronenaroma weglässt, auch prima als Kuchenboden. Gesammelt werden weitere süße Ideen wie immer auf Facebook und hier

Kategorie Blogsphäre, Heldenküche

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

15 Kommentare

  1. sieht sehr lecker aus! :) und der Kuchenteller mit der Glocke… <3 so einen such ich schon die ganze Zeit ohne Erfolg *cry*

  2. Na dann weißt du ja, was es morgen bei mir geben wird :D Ich hatte schon heute Appetit *zufrieden* , den zu machen, aber die Butter reicht gerade mal so für die Süß-Sauren-Eier bei uns aus und die Schlagsahne ging heute für meinen Kakao drauf. Bonn hat es nicht so mit Späti’s. *lach*

    Bin gespannt! *loving*

  3. Pingback: Saris Zitronen-Sahne-Kuchen | Vannis Plauderkästchen

  4. Ich weiß nicht so recht, ob Bonn der ideale Ort zum Kuchen essen ist, hier ist irgendwie nichts los :P Ich komm‘ lieber nach Berlin :)

  5. Lol, von Köln hätte ich es zumindest nicht so weit zu Vanni *zwinker* aber Berlin wäre wirklich der schönere Ort dafür XD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.