Post aus meiner Küche #01

Schokoladiges ist das Thema einer wunderbaren, neuen Idee in der Blogsphäre: Post aus meiner Küche. Für diese Runde habe ich mich dann auch angemeldet und mich in die Küche gestellt. Da mein Tauschpartner nicht wirklich Einschränkungen für mich hatte, habe ich mich dann auch glatt mal an etwas versucht, was mich schon lange gereizt hat: Schokoladen-Brotaufstrich aus weißer Schokolade. Und da wir mal sehr, sehr mutig dieses Mal sind, sogar mit Kokosraspeln als kleines Highlight :) …

Und das braucht Ihr:

200 gr weiße Schokolade, 75 gr Margarine und 100 ml Milch, bei Bedarf 1-2 EL Kokosraspeln

Und so geht es:

Alle Zutaten im Wasserbad zum Schmelzen bringen, in einen Rührbehälter umkippen und dann 2-3 Minuten mit dem Rührgerät ordentlich durchrühren lassen, bis es schön cremig wird. Und dann ab in den Kühlschrank damit. Wenn das Glas dann einmal geöffnet wurde, ist es min. 2 Wochen im Kühlschrank haltbar.

Ich war doch sehr überrascht, wie einfach das war und zumindest das, was ich aus der Schmelzschale schlecken konnte, hat schon mal sehr gut geschmeckt. Ich hoffe, dass es meiner Tauschpartnerin Eva ebenfalls 1. gefallen und 2. schmecken wird.

Die Verpackung war dann übrigens ein Mischmasch aus Geschenkpapier, das ich versucht habe wie ein Label um eines der beliebten Breigläser zu kleben. Ich hoffe, es sieht optisch einigermaßen glaubwürdig und gut aus :) . Mal sehen, ob ich bei der nächsten Runde auch wieder mitmache…

10 Kommentare zu „Post aus meiner Küche #01“

  1. Mir gefällt die Idee sehr gut, mit Swaps aller Art bin ich aber leider sehr vorsichtig geworden. weil ich so oft enttäuscht wurde. Und hier waren mir die Einschränkungen zu gering.

    Über den Brotaufstrich wird sich deine Partnerin garantiert freuen. Mmmh, weiße Schokolade. Der muss ja megalecker sein!

  2. @Mina: Ich kann mich noch gut an ein Wichteln erinnern, bei dem ich einen Karton voller KrimsKrams geschickt bekommen habe. Es sah aus, als ob jemand durch seine Wohnung gelaufen war und all die Sachen zusammen gesucht hatte, die er nicht mehr will – unter anderem viele Werbgeschenke. Deshalb mache ich meist nur noch bei einem bestimmten Wichteln mit, weil das bisher immer positiv ausging :) Aber die Aktion hat mich neugierig gemacht. Der Mann sagt auch, dass er lieber nichts essen will, wo er nicht wirklich weiß, wo es herkommt :) Aber ich kann schon mal garantieren, dass der Aufstrich seeeeeeeeehr lecker ist, wir haben ihn bereits getestet!

  3. Ich hatte lange überlegt und mich erst mal dagegen entschieden, allerdings aus mehreren Gründen, u. a. zeitlichen.
    Die Vorgaben waren gering das stimmt. Aber warum soll so etwas nicht gut gehen? Es geht ja auch nicht immer alles so toll aus, wenn es tausende Regeln gibt.
    Und Sari, hast du schon Post bekommen?

  4. Hach, das klingt sehr lecker! Wird bestimmt bei uns auch mal nachgemacht. :)
    Ich war ja auch dabei und hab mich bei verschiedenen Schokopralinen ausgetobt. Das war eine sehr klebrige Angelegenheit :D
    In den nächsten Tagen werde ich auch mal verbloggen, was ich geschickt und bekommen habe. Bei mir ist alles gut gegangen. Ich habe bisher (zum Glück!) auch noch keine schlechten Erfahrungen beim Wichteln gemacht.
    Bin gespannt, was überhaupt so verschickt wurde. Habe ja schon ein bisschen auf dem Pinterest-Board gestöbert. So viel kreatives und leckeres, Wahnsinn! ^^

  5. Das mit dem Austausch von Lebensmitteln wäre nix für mich. Da bin ich wohl etwas eigen bei Leuten, die ich nicht kenne, aber dein Aufstrich klingt wirklich sehr lecker.

  6. @Maru: Ja, man ist hin und hergerissen. Ich muss gestehen, bei der Anmeldung habe ich erstmal gar nicht dran gedacht und das Ergebnis ist toll…naja, aber ob ich ein 2. Mal mitmache, keine Ahnung. Wenn Du kommst, kaufen wir einfach mal keinen auftsrich sondern machen ihn gleich am ersten Tag noch selber, was meinst Du? einmal marmelade und einmal Schoko nach Wunsch???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.