Das Kind in mir…

Und heute mal ein Stöckchen, dass man vor einer ganzen Weile bereits drüben bei Maru verfolgen konnte, heute also mit meinen Antworten hier auf Mondgras…viel Spaß beim besser Kennen lernen ;) :

1. Wenn du dir ein Spielzeug zu Weihnachten wünschen würdest, was wäre das?
Ein gigantisches Glücksbärchen!

2. Wenn du deine erwachsene Vernunft für ein paar Stunden abschalten könntest, was würdest du dann am liebsten anstellen?
Hm, schwer zu sagen, denn wenn ich nicht erwachsen sein will, dann bin ich es auch einfach nicht, hüpfe wie ein Frosch durch die Gegend und klatsche breit grinsend in die Hände *lach* . Ich würde mich freuen, wenn mehr Menschen einfach mal mitmachen würden…

3. Welcher ist dein Lieblingskinderfilm?
Kiiiiiinderfilm…hmmm…eigentlich alles von Disney plus alles von Ghibli plus Anastasia und Däumeline von Don Bluth.

4. Was für ein Märchen bekämst du am liebsten von deinen Eltern vorgelesen?
Ich fand’ es immer schön, wenn mein Dad mir die Geschichte von der kleinen Meerjungfrau oder “Der Schneemann” vorgelesen hat.

5. Was für ein Kinderlied kannst du noch auswendig?
Gaaaaanz viele, es wäre jetzt vermessen sich hier nur auf eines zu beschränken. Alleine mindestens 20 Rolf Zukowski Lieder, alle Disney Lieder und noch einiges mehr liegen mir regelrecht auf der Zunge.

6. Was du als Kind schon immer tun wolltest, es aber nie durftest?
Als Kind wollte ich immer, immer, iiiiiimmer ein Haustier haben! Wie gut, dass ich jetzt erwachsen bin und mir einfach gleich zwei zulegen konnte *hihi* …

7. Was wolltest du als Kind immer werden?
Das ging vom Prima Ballerina bis hin zur CD-Verkäuferin, weil ich dachte, dass es unheimlich cool sein muss den ganzen Tag CDs hören zu können *drop* .

8. Wo würdest du gerne wieder sein?
Italien, Gardasee mit meinem riesigen aufblasbaren Badehasen…hachja…

9. Wenn du im Schnee spielen könntest, was würdest du als erstes machen?
Hm, im Schnee habe ich immer gerne rumgelegen, bis selbst mein Schneeanzug vollständig durchnässt war…und ja, Schlitten fahren hat auch etwas für sich ^^ .

10. Was war dein Lieblingskuscheltier?
Ich hatte mal einen Bären, der hieß “Drück mich”. Das habe ich ziemlich wörtlich genommen (ich habe auch dran genuckelt und und und…), so dass er heute leider nicht mehr unter uns weilt.

11. Wie sähe deine Tapete in deinem Zimmer aus?
Sie war damals rot/weiß gestreift mit kleinen Bildchen drauf (plus Gekritzel meinerseits), heute wäre sie so wie der Hintergrund von meinem Blog, einfarbig mit Pünktchen und vielleicht hier und da ein Regenbogen ^^ .

12. Du sollst dein Zimmer aufräumen, wie wäre deine Ausrede?
Die brauche ich nicht, ich schiebe einfach alles unter mein (Hoch-) Bett ^^ .

13. Wofür würdest du dein Taschengeld ausgeben?
Viel zu viel KrimsKrams, Kitsch und Süßigkeiten *lach* .

14. Was fandest du als Kind traurig?
Wenn keiner mit mir spielen wollte. Ich war allerdings auch sehr herrisch und egoistisch eine Zeit lang…irgendwann wurde das dann anders. Wobei ich auch heute durchaus noch sehr traurig bin, wenn keiner “mit mir spielen” will… Freundschaften kommen und gehen.

15. Wovor hattest du als Kind am meisten Angst?
Spritzen, ohjaaa und Leute ansprechen, um sie etwas zu fragen (ich hab mal ein gigantisches Theater veranstaltet, weil ich mal alleine Briefmarken kaufen sollte…weia….)…

Und wie sieht Dein inneres Kind aus?

5 Kommentare zu „Das Kind in mir…“

  1. Ich hätte mir ja auch gerne mal ein Stöckchen genommen, aber bei den Fragen stellte sich mir die Frage, ob ich jemals wirklich Kind war, oder ob ich so ziemlich alles verdrängt habe. Dabei glaube ich, eine recht tolle Kindheit gehabt zu haben… :/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.