Weekly me #41

weekly

Weekly me – Kaum zu glauben, dass wir schon 41. Kalenderwochen dieses Jahr hinter uns haben. Das Jahr ist fast schon wieder zu Ende und die Schritte dort hin werden gefühlt immer größer, während parallel dazu die Zeitabstände immer geringer werden. Auch habe ich das Gefühl, dass nun alle mit Terminen um die Ecke geschossen kommen, aber das mag wohl auch an dem oben genannten Faktor liegen. So stand zum Beispiel der erste Elternabend für dieses Kita-Jahr am Mittwoch an, bei dem wir direkt auch noch einige Termine für dieses Jahr genannt bekamen (Laternenumzug, Weihnachtsfeier, Adventskalenderbasteln usw.) und auch in der kommenden Woche gibt es wieder einen, allerdings bei dem Fussball-Verein, bei dem wir am Dienstag vorstellig waren. Aber ich sehe das als gutes Zeichen, dass wir direkt schon dazu eingeladen wurden. Mal davon abgesehen lief das neue Probetraining am Dienstag sehr gut, der Miniheld war mehr als nur begeistert und äusserte direkt den Wunsch nun für immer dort hin gehen zu dürfen, weil er es dort viel besser als bei dem anderen fand und der Trainer ja sowieso viel, viel netter wäre. Ihr könnt Euch vorstellen, wie froh wir darüber sind und auch der Trainer äusserte sich ziemlich optimistisch, auch wenn ich nach der letzten Erfahrung dieses Mal etwas bedachter mit solchen Aussagen umgehe. Wir bleiben einfach positiv gestimmt. Der goldene Herbst zeigte sich dagegen diese Woche von der eher trüben, grauen und nassen Seite und ich bin froh, dass er damit gewartet hat, bis unser Besuch wieder weg war und wir so wirklich noch ein herrliches Wochenende letzte Woche hatten. Nun wird die Zeit mit Bastelarbeiten und dergleichen aufgefüllt und ich liebe das. So hat jedes Wetter seine Vorzüge, nicht wahr? Gleichzeitig merke ich aber auch, dass wir uns auf der Zielgeraden in der Schwangerschaft befinden, denn vieles fällt mir schwerer und ich habe teilweise ganz schön mit dem Rücken usw. zu tun, so dass ich abends manchmal in den seltsamsten Positionen auf dem Sofa liege und am Liebsten die ganze Zeit einfach nur in einer warmen Badewanne liegen möchte. Ich kann mich gar nicht daran erinnern, dass ich mich beim Minihelden so geschlaucht gefühlt habe damals. Wer weiß, woran es liegt. Und obwohl diese Woche gar nicht wirklich Dates oder Termine auf dem Plan standen, fühlen wir uns alle aktuell etwas gestresst und unausgeglichen und ja auch müde. Miniheld und Held schnupfen und husten etwas herum und auch ich bin geschlaucht…ich glaube etwas Ruhe tut uns allen ganz gut. Vielleicht machen wir heute einfach mal einen gemütlichen Sofa-Fernseh-Nachmittag oder so…darf ruhig auch mal sein, oder? Muss nur der Miniheld auch mitspielen…man kennt das ja…Kinder haben in Bezug auf Ausruhen eine vollkommen andere Definition als wir Erwachsenen.

Babybelly [ 31+1, ca 41 cm, ca. 1700 gr]

ssw31-coll

Es ist ein Weisskohl. Das ist eigentlich so nicht ganz richtig, denn eigentlich müsste es ein Rotkohl sein. Ich hab es im Einkaufsladen getestet: Er ist optisch tatsächlich auch größer und die Farbe wäre natürlich schöner gewesen, aber so viel Kohl hätten wir in der Form niemals aufgebraucht, daher schummel ich mal wieder etwas und zeige Euch den Weisskohl, den wir heute noch zu leckerem Schmorkohl verarbeiten werden *hihi*. Er spricht für die Größe des Kindes (nicht für die Länge), was man sich so sicher eher schwer vorstellen kann. Die läge jetzt übrigens bei etwas über 40 cm bei einem Gewicht von guten 1700 gr.

ToDo – Ich hab mir schon mal einige Unterlagen für das Heldenkind zusammen gesucht und werde mich nun darum kümmern sie auszufüllen und alles zusammen zu tragen, soweit es geht. Je weniger Stress im Anschluss, desto besser. Für die kommende Woche möchte ich 2 Schlafanzüge für das Heldenkind schaffen und ein paar Schühchen sowie 2 Illustrationen. Auch steht der nächste BabyTV-Termin samt CTG und ein Besuch in der Bücherei an. Probetraining ist auch wieder angesagt und der dazugehörige Elternabend. Wir sind gespannt.

Kindermund –  „Yoda ist von Star Wars Mami!“ – „Achja, aber du hast das doch noch nie gesehen!“ – „Ja, aber T. hat mir davon erzählt. Und Yoda ist der Stärkste auf der ganzen Welt.“ – „Na wenn du das sagst…“ – „Genau. Und Yoda ist grün…Deshalb brauche ich auch dringend das grüne Laserschwert“….aaaahja…da liegt der Hase also begraben!

Gefreut – Ich bin unendlich froh, dass das Training im neuen Verein gut lief und der Miniheld es viel besser als das alte fand. Vielleicht hat da einfach auch das Schicksal wieder seine Hände im Spiel gehabt, wer weiß. Ich war auch damit beschäftigt alle Sachen für das Heldenkind mal in eine Kiste zu sortieren und mir ist regelrecht das Herz aufgegangen bei all den süßen kleinen Sachen, die sich da angesammelt haben. Auch habe ich endlich Projekt Babydecke gestartet, wenn auch anders als geplant…aber die Häkelnadel freut sich mal wieder entstaubt zu werden…

EntdecktHalloween Panda Plotter FreebieDruckvorlage Speiseplan für die WocheApfel-Zimt-KuchenHalloween Bügelperlen DIYKürbisflammkuchen für die ganze FamilieHerbstbastelei aus NaturschätzenApple CookiesDesktop Wallpaper OctoberNestchen für das Babybett nähenKokostorte mit Erdbeeren DIY Ordnungshüter Kleines InsektenhotelKühlakku Eule KürbisgnocchiBlogplaner 2015 10 einfache Fototricks für Blogger

MyInstaWeek

weekly41

***

Zum Schluss hier noch die Gewinnerin des Fledermaus-E-Books von der Schneidertochter. Das Ebook gewonnen hat:

gewinnspiel-fledermaus

Bitte melde dich per Mail bei mir mit einer Kontaktmöglichkeit, die ich an die Schneidertochter weiterleiten darf bis Dienstag 18 Uhr.

Vielleicht wäre ja auch das für dich interessant

Kategorie Alltagschaos

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

4 Kommentare

  1. Ihr seid ja eine tolle Heldenfamilie :)
    Ich hab euch gern ein Like bei Facebook dagelassen und komme ab jetzt öfter vorbei :)
    Liebe Grüße, Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.