12 von 12 – Es gibt immer ein erstes Mal, nicht wahr?

Bildschirmfoto+2012-07-13+um+18.43.40

Der Drang alles zu dokumentieren und über diverse Netzwerke mit jedem, also wirklich jedem zu teilen, der ist ja inzwischen sehr groß und irgendwie kann ich mich da auch nicht ausschließen. Seltsam, oder? Warum machen wir das eigentlich immer. Ein bisschen Gruppenzwang, ein bisschen Gemeinschaftsgefühl, aber auch ein bisschen sich gegenseitig inspirieren, oder? Es gibt ja inzwischen viele schöne Projekte im Internet und ich habe mir für die Zukunft vorgenommen, dann und wann dem einen oder anderen beizuwohnen.

Seitdem ich zum Beispiel bei Instagram unterwegs bin, ist mir in den letzten Monaten das „12 von 12“ Projekt sehr oft aufgefallen. Ich hatte es zwar vorher schon oft im Feedreader entdeckt, aber auf Instagram war es mir dann irgendwie deutlicher präsent, so dass sich in mir so ein bisschen das Bedürfnis entwickelte, es auch mal zu versuchen. Nun bin ich bei solchen Sachen immer extrem vergesslich…daher ist es wohl eher Zufall, dass ich heute bim Stöbern auf Blogs durch Zufall auf die Projektgrafik stieß und der Blick auf’s Datum mich regelrecht anschrie und ich so, direkt mal loslegen und mitmischen konnte. Hier nun also mein erstes Mal „12 von 12“ nach Draußen nur Kännchen

IMG_20150712_080559

Kakao am Morgen mit dem Minihelden. Inzwischen eigentlich schon ein tägliches, festes Ritual zwischen uns beiden…

IMG_20150712_103858

Nur weil er ein Junge ist, heißt es nicht, dass er es nicht lieb in Erdbeerduft zu baden. Auch mit Erdbeere lässt sich wahrer Sportlerdreck abwaschen…und der Schaum ist einfach toll!

Image5

Der Miniheld wollte unbedingt mal wieder mit Klorollen basteln….gesammelt habe ich davon definitiv wieder ausreichend…

IMG_20150712_120744

Eigentlich wollten wir nur die Murmeln vom Papa aus dem Keller holen, aber das Murmel-Kegeln aus Papas Kindheit musste dann auch direkt getestet werden, während das Essen im Ofen ist.

IMG_20150712_124249

Zum Mittagessen gab es dann heute übrigens selbstgemachte Lasagne <3

DSCN1582

Nach dem Essen gingen die beiden Helden dann todesmutig raus, um mal wieder ein bisschen Fahrrad fahren zu üben. Immerhin wird der Platz hinter Mama im nächsten Jahr für jemand anderen gebraucht…

DSCN1597

Läuft gut übrigens. Das Herz hat zwar dann und wann einen Aussetzer, wenn der Miniheld gefährlich in Richtung Sturz schwankt, aber er macht das wirklich schon toll…wir sind mehr als optimistisch, dass wir demnächst die erste gemeinsame Fahrradtour angehen können!

IMG_20150712_160837

Danach ging es dann direkt sportlich weiter. 45 Minuten Fahrradtour Richtung Wildgehege zu den Schweinchen…

IMG_20150712_162124

Aber die einzige, die heute mutig auf uns zukam und von Minihelden liebevoll versorgt wurde, war diese junge Dame hier.

IMG_20150712_175850

Nach 40 Minuten Rückweg (weniger Bergauf als auf dem Hinweg), habe ich endlich mal meine Shoppingausbeute von gestern ausgepackt, bewundert und weggeräumt…

20150712_175717

Die Einschlaflektüre des Minihelden heute dieses Buch. Ich bin ja hin- und hergerissen, ob ich es gut finde oder nicht… daher haben wir es aus der Bücherei geliehen erstmal.

20150712_180224

Der Tag begann mit einem Ritual und endet mit einem Ritual: Seit einiger Zeit gibt es beim Helden und mir Sonntag abends immer Schoko-Pudding mit einer ordentlichen Ladung Vanillesoße <3

Wer mehr darüber wissen möchte, der kann hier einfach mal nachlesen. Mal sehen, ob ich im August auch wieder daran denke ^^. Ansonsten bleibt mir für heute nur noch Euch einen schönen Sonntag Abend zu wünschen und hoffe, ihr kommt gut in die neue Woche…

sari-unter

Kategorie Alltagschaos, Blogsphäre

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

3 Kommentare

  1. Pingback: 12 von 12 – 7/15 | ugiwaza

  2. In meinem ersten sozialen Netzwerk hier im Internet – das Livejournal – gab es eine schöne Gruppe namens 24h. Man dokumentierte wirklich alles an einem Tag, vom Weckerklingeln bis Licht ausschalten. Ähnlich der ganzen Vlogs auf Youtube. Aber mit Bildern ist das doch noch einmal etwas ganz anderes, weil man doch so viel nicht „kennt“, obwohl alles geteilt wird. Das ist irgendwie spannend. :D

    Kakao am Morgen und Sonntagabend Schokopudding finde ich es klasse. Und wenn ich eure Fahrräder so sehe, vermisse ich meines ganz schön doll!

    • Puh, also 24 Stunden, das würde ich nicht schaffen, ich hab ja die 12 Bilder schon kaum geschafft *lach*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.