Weekly me #24

weekly

Weekly me – Hach, was für eine aufregende Woche. Ihr könnt es Euch sicher denken, nicht wahr? Montag Morgen stand ich auf, mein Herz klopfte wie wild. Ich hatte etwas Angst vor dem Termin beim Frauenarzt, weil ich die ganze Zeit über immer dachte irgendetwas wäre nicht in Ordnung. Und dann dem Heldenkind 2.0 zuzuschauen, wie es immer wieder die kleine Hand vor den Mund hielt… Das Gespräch mit dem Minihelden im Anschluss und seine unglaublich tolle Reaktion. Es war ein schöner Tag. Am Abend besuchten wir dann noch Familie Nähfreundin, um dem Mann zum Geburtstag zu gratulieren und der Miniheld erzählte direkt herum, dass Mama ein Baby im Bauch hat und er jetzt ein großer Bruder wird. Da geht einem doch das Herz auf. Am Dienstag schleppte ich meine Männer dann auch direkt in die Stadt um Schuhe für den Minihelden und gemütlichere Hosen für mich zu kaufen. Ja, es zwickt etwas am Bauch und Hosen sind immer gut. Schon damals war es genau eine Hose, die mich durch die Schwangerschaft begleitet hat. Am Mittwoch hieß es dann erstmal Entspannen, denn der Held und ich durften das Schwebebad testen und es war eine sehr interessante Erfahrung, auch wenn ich den Rest des Tages dann irgendwie müde war. Donnerstag lachte dann die Sonne und zeigte sich von seiner besten Seite, so dass der Grill angefeuert und die Nase in die Sonne gesteckt wurde. Ein bisschen Urlaubsfeeling im Chaosgarten quasi, bevor es am Freitag dann spannend wurde, als der Miniheld im Olympiastadion an der KitaJade teilgenommen hat – einer Olympiade für Kitakinder. Da haben wir es uns natürlich nicht nehmen lassen direkt mal hinzufahren, zuzuschauen und wie wild anzufeuern *lach*. Die 30 Grad am Wochenende bei trüben Himmel und drückender Luft warteten erfreulicher Weise bis zum Mittag, so dass wir den Morgen mit einer großen Sperrmüllaktion in unserer Straße starten konnten, wo wir wie wild Dinge aus unserem Keller Richtung Müllpresse trugen und schwupp, auf einmal ist der Keller nur noch halb so voll..naja, etwas mehr schon, aber wir haben uns von wirklich einigen Dingen getrennt. Die grauen Zeiten wurden dann zum Basteln und Marmelade kochen genutzt und danach gingen die beiden Helden noch eine Runde auf dem Spielplatz sporteln, während ich es endlich mal wieder mit Pilates versuchte und etwas Zeit für das Probenähen hatte. Mal sehen, was der Tag heute noch so bringen mag…

ToDo – 3 Probenähen, die Illustration und das Ausmalbild, ich will nun endlich in die Babyproduktion gehen und Briefe beantworten.

Kindermund„Einen Kakao für mich und einen Kakao für Dich Mami. Den musst du jetzt schön trinken, damit das Baby auch Kakao bekommt, ok?“

Gefreut – Über das Babykino am Montag und die tolle Reaktion des Minihelden, wenn er dann manchmal kommt, seinen Kopf an meinen Bauch legt, obwohl da noch nichts zu spüren ist und sagt „Bruuuuuderkuscheln“. Darüber, dass ich auf Anhieb passende Hosen gefunden habe, die mich nun durch die nächsten Monate begleiten sollen und schönes, nicht zu heißes Wetter…

Entdeckt Printable Summer ArtElastisches Haarband nähenWarum Dein Blog eine Für Mich Seite haben sollte

MyInstaWeek

weekly24

Kategorie Alltagschaos

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

4 Kommentare

  1. Es klingt nach einer tollen Woche voll Sonnenschein in jeder Hinsicht :) Es klingt so süß, wie der Miniheld sich verhält. Er wird ein toller großer Bruder. Und wenn wir schon dabei sind…dann zieh ich mich doch auch mal zurück und schreibe einen Brief an dich :D

    • Jaaaa, ein Brief, ein Brieeeeeef <3 Es war eine tolle Woche. Natürlich lässt man die anstengenden und nervigen Sachen in so einem Post vordergründig weg, es ist nicht immer alles Friede, Freude und Sonnenschein, aber das muss man der Welt ja nicht auf die Nase binden und das vorherrschende Gefühl war ja doch vor allem positiv ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.