Weekly.27

14-27

Was war anders – Ich blicke dieses mal zurück auf eine etwas ruhigere Woche. Töpfern, Turnen, Frühstück bei Omi. Hallo Routine. Und doch war das eine oder andere anders. Zum Beispiel besuchte am Dienstag meine Schwester mich zu Hause, um sich durch die aussortierten Sachen von meiner Schreibtisch-Aktion zu wühlen und sie hat dabei ordentlich Beute gemacht *lach* Außerdem bestand der Miniheld darauf den Helden von der Arbeit abzuholen, weil er seinen Papa so sehr vermisste. Highlight war dann wohl der Aufenthalt in der Kita. Das erste Mal ohne mich. Zwei Stunden saß ich zu Hause, versuchte Papierkram zu erledigen und andere Sachen zu machen, während ich immer mit einem halben Blick zum Telefon war, falls die Kita anrufen und mich bitten würde den Minihelden abzuholen. Aber nichts dergleichen. Als ich dan nach zwei Stunden wieder kam, wollte er unbedingt noch zum Mittagessen bleiben. So viel dann also dazu *lach* . Am Freitag hatten wir dann gleich nochmal ein sonniges Spielplatzdate mit der Kita, so dass der Miniheld sich da bald schon so richtig zugehörig fühlt. Das läuft doch deutlich besser als erwartet und eigentlich haben wir noch gar nicht so richtig angefangen. Besonders gefreut habe ich mich über gleich zwei Gewinne, die bei mir eingetrudelt sind: Ein halber Meter wunderschöner Kirsch-Stoff und das tolle Buch „Drape Drape 1“, dass ich im Rahmen des Japan-SewAlongs gewonnen hatte *hihi* . Am Freitag wurde außerdem bei Hochsommertemperaturen gegrillt und im Anschluss Fussball geschaut.. Ich weiß auch nicht, so sehr Krimi das teilweise auch sein mag, ich langweilie mich definitiv zu tode… Samstag waren wir dann gezwungen ruhig zu machen, weil der Miniheld ein bisschen schwächelte, aber bereits heute ist er wieder ganz der Alte und so geht es demnächst ab zur Geburtstagsfeier von DaDeDins kleiner Prinzessin, die nun auch drei Jahre alt ist. Wie die Zeit doch immer verfliegt…

Was habe ich mir vorgenommen – Dieses Mal ganz oben auf meiner Prioritätsliste das Nähwichteln, das muss diese Woche noch raus, genauso wie zwei Geburtstagsgeschenke. Dann will ich nochmal ein zweites Teil für das Probenähen nähen und weiter für Ordnung sorgen im Haushalt.

Erkenntnis der Woche – Mein Baby wird flügge *sniff*

Meine Farbe/Form der Woche – Muscheltürkis. Eine wunderschöne Farbe, die sich der Miniheld für seine aktuellste Töpferarbeit ausgesucht hat. Alleine der Name klingt schon toll, oder?

3 Dinge, die mich glücklich gemacht haben – Sonnenschein || Kein Anruf aus der Kita, während der Miniheld da war || Ein tolles Ergebnis beim Probenähen

Was hatte die Blogsphäre zu bietenEine tolle Lotte – VerlosungFreebook Sommertop von KlimperkleinKnete am KindergeburtstagSchnelle PizzahäppchenDIY SamenbombenRucki-Zucki-T-Shirt-BeutelSchubkästchen aufpeppen in 3 SchrittenFree Juli WallpaperSommer-Freebook SewAlongNiedliche Katzenfuchs Photosticker zum DownloadWassermelonen-Eis

Kategorie Alltagschaos

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

6 Kommentare

  1. Noch kann ich mir natürlich nicht tatsächlich vorstellen, wie es wohl sein muss, wenn man das eigene Kind plötzlich in fremde Hände gibt. Aber ich stelle es mir ziemlich hart vor. Ihr seid mal wieder beide sehr tapfer, der Miniheld und du.

    So klingt deine Woche herrlich entspannt, da Alltagsroutine. Manchmal tut das richtig gut.

  2. Ja, sie werden wirklich schnell groß und mir wird auch immer noch ständig schlecht dabei *lach* Aber vielleicht wird es auch für mich mal Zeit, dass ich loslassen muss

  3. ach, das ist doch toll mit der kita. ich höre sonst immer die horrorgeschichten, wie kinder heulend an der scheibe kleben, weil mama geht. wenn das dann in ein paar monaten so gut klappt, ist doch supi!

    • Witziger Weise lief es in meinem Freundeskreis bei allen eigentlich so ziemlich gut. Aber vielleicht mag das auch daran liegen, dass wir alle oft diese Kindergruppen besucht haben usw…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.