Rückblick [43/2013]

13-43

Weekly me – Ein Lichtblick, jawohl! Nicht nur, dass die Sonne diese Woche viel schien und wir milde Frühlingstemperaturen vorweisen konnten, nein, wir waren alle auch so weit gesund, dass man das ausnutzen und den Minihelden für die letzte Woche gebührend entschädigen konnten. Der Held und ich waren zwar nach wie vor mit einer leichten Erkältung als Nachwirkung auf die letzte Woche etwas eingeschränkt, aber nach der längsten Woche meines Lebens hielt uns nichts mehr in den vier Wänden. Montag ging es erstmal direkt zu Dadedin, um das Date von letzter Woche zu wiederholen und im Anschluss zum Zahnarzt für die U2a, der zahnärztlichen Untersuchung für den Minihelden. Der kleine Mann hat sich toll geschlagen, brav seine Zähne gezeigt und dafür viel Lob bekommen. Alles in Ordnung und wie es aussieht, sind alle 20 Zähne nun da. Das haben wir also vorerst überstanden *loving* . Am Dienstag konnten wir dann auch endlich wieder zur Oma zum Frühstück gehen und nahmen dann ganz spontan die Schwester mit nach Hause, damit endlich die vielen, vielen Kastanien verbastelt werden konnten. Der Miniheld ist immer total happy, wenn seine Tante bei ihm ist. Er liebt sie einfach abgöttisch. Mittwoch durften wir dann auch den Helden mal wieder in der Mittagspause auf Arbeit besuchen. Das bedeutet für den Minihelden immer viele Sachen, die er liebt. Bahn fahren, Papa sehen, Kränen bestaunen aufgrund von vielen, großen Baustellen usw. Er genießt das immer sehr und für den Helden bedeutet es etwas Abwechslung im Arbeitsalltag. Und als der Held dann später nach Hause kam, schnappte er sich den kleinen Mann und ging mit ihm noch auf den Spielplatz, so dass ich etwas Zeit hatte, um mich der Geschenke-Produktion zu widmen, wo ich nun schon 4 fertige Geschenke verbuchen kann, 2 weitere Projekte sind vorbereitet und eines ist nebenher in Arbeit. Es läuft nun also so langsam an…Zeit wird es ja auch. Donnerstag und Freitag ging es dann gleich weiter mit den heißgeliebten Spielgruppen, die wir nun so lange ausfallen lassen mussten bzw. die durch Schließzeiten und Ausfall zusätzlich nicht satt fanden und der Miniheld hat es mehr als deutlich nötig gehabt *lach* Gut, dass der Alltag uns nun endlich wieder hat. Und damit nicht genug, trafen wir uns am Freitag mit lieben Menschen auf eine Brezel und nette Gespräche in unserer Lieblingsbrauerei und Samstag wagten wir es bei etwas trüberen Wetter und nutzen einige Rabatt- und Gutscheine, um ein kleines Weihnachtsshopping zu veranstalten..Heute werden wir dann versuchen ein paar der Dinge, die durch unseren Ausfall letzte Woche liegen geblieben sind, wieder aufzuarbeiten und den Rest des Tages dann nutzen, um hoffentlich entgültig zu genesen…

Weekly Top & Flop – Der Mann hatte Husten, ich etwas Probleme mit dem Hals, wodurch wir beide abends dann doch immer noch ziemlich ko waren, aber das war ein echter Fortschritt zur letzten Woche, so dass ich das jetzt nicht sooooo eng sehe. Außerdem habe ich es gewagt und einen Adventskalender für mich bestellt. Ich habe ja immer ziemlich Angst davor, dass ich nachher nur Kram drin habe, mit dem ich nichts anfangen kann, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt, oder? Ich bin echt gespannt. Es ist übrigens ein Näh-Kalender *hihi* . Der Miniheld hat nach wie vor eine eher maulige Stimmung die meiste Zeit und ist daher manchmal etwas anstrengend, aber die Phase geht auch sicher wieder vorbei, wie jede Phase bisher, denn im Großen und Ganzen ist er einfach nur toll.

Weekly Working on – Wollig: Stulpen, Decke, Grannys, Muffins – Zeichnen: 1 Kakao, 1 Collab – Sonstiges: Weihnachtsproduktion, Rock, Halsstulpe

Weekly WorldWideWeb – Heute für Euch zuckersüßer QuittenkompottDisney Prinzessinen in anderen Kostümen – Kuscheldinos – die neueste Kakao Party bei Maru – Fuchshandschuhe und ein kleiner, aber schicker Kartenshop

Weekly Statement„Mit Oma Opa sprechen, Süßer?, sagte der Miniheld zu seinem Papa und blickte ihn dabei mit einem rotzfrechen Hundeblick an ^-^

Kategorie Alltagschaos

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

5 Kommentare

  1. Na dann toi, toi toi dass alles klappt was du dir vorgenommen hast :)
    Einen Näh-Kalender? Mhh was da wohl drin sein mag? (Abgesehen von Nadel & Faden)

  2. Sehr passender Spruch! Das sollte ich mir auch mal an den Kopf tackern, ich alte Grüblerin. Aber ich bemühe mich schon spontaner zu werden à la „Carpe diem“. *zwinker*

    Hach, und was bin ich neidisch, dass euer kleiner Mann nun alle seine Zähne hat. Aktuell geht es da bei uns zwar wieder etwas ruhiger zu, aber wenn ich mir vorstelle, dass wir erst bei 2 von 20 sind, wird mir ganz anders. *drop*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.