Rückblick [32/2013]

13-32

Weekly me – Ich scheine derzeit eine dezente selbstzerstörerische Ader zu haben. Erst nähe ich mir in den Finger, dann reisse ich mir ein Stück Haut vom Fuß ab, weil ich mir irgendein Tier oder so vor Schreck vom Fuß fuddel, dann lasse ich mir doch glatt die Gabelspitze auf den selben Fuß fallen und ratsche mir an der Mikrowelle mein Handgelenk auf, das ich dann zwei Tage später dann auch noch am Kaninchenstall weiter misshandel… es gibt so Zeiten in einem Leben… Ich merke auch, dass ich manchmal etwas hektisch bin. Wer weiß, was diese Unruhe da bei mir verursacht.

Die Woche begann nicht nur mit Donner und Regen und zwischendurch echtem, heissen Sonnenschein, sondern auch mal wieder mit einem Besuch beim Kinderarzt. Nichts Dramatisches, eher normal bei diesen Temperaturen und wenn man viel im Wasser planscht. Der Miniheld lässt sich mal wieder so gar nichts anmerken. Der Held hatte zudem diese Woche zwei Events auf Arbeit, so dass wir ihn tagsüber eher weniger zu Gesicht bekommen haben, aber dafür haben wir die Zeit genutzt und haben zum Beispiel die eine Turnfreundin vom Minihelden nachmittags zu Hause besucht und die Kinder haben eine tolle Zeit miteinander verbracht. Und dann sind hier in Berlin ja nun auch die Sommerferien zu Ende, so dass es auf den Straßen insgesamt wieder etwas ruhiger geworden ist und die Spielgruppen wieder anfangen. Montag haben wir sogar noch einen kurzen Abstecher zur Krabbelgruppe nach dem Arzt geschafft und auch Donnerstag wagten wir uns bei dem Unwetter vor die Tür und fuhren zum Turnen sowie Freitag zum Singen. Der Miniheld fand das alles diese Woche ganz schön aufregend und zeigte seinen Kuscheltieren die vielen Lichtblitze, erklärte ihnen, dass das laute Knallen Donner wäre und die anderen Geräusche Regen und Wind. Ich staune, ich glaube ich wäre nachts weinend zu meinen Eltern ins Bett gekrochen, aber der Miniheld zog es vor seine Tigger zu umarmen und ihnen die Angst vor dem Geknalle zu nehmen. Nun reicht es aber langsam auch wieder, finde ich. Noch haben wir Sommer und den möchte man ja auch gerne genießen, bevor es wieder richtig kalt wird, oder?

Nach wie vor bin ich am Schauen, ob es sich lohnt weiterhin die Musikgruppe mit dem kleinen Mann zu besuchen, denn im Grunde macht ihm das Musizieren und Singen Spaß und er macht auch alles zu Hause nach, was er dort lernt, aber in der Gruppe selbst wird er immer unruhiger und zusehends zum Störfaktor, so dass ich denke, dass ihm da die Bewegung fehlt und bevor wir den Ablauf stören, sollten wir vielleicht zu Hause bleiben. Ich schaue mir das noch 2 oder 3 Mal an und dann werde ich wohl eine Entscheidung treffen müssen.

Zum Schluss eine Kurzinfo: Wie angekündigt findet man die ersten Shirts vom Minihelden nun auf dem Flohmarkt. Ich möchte daran erinnern, dass es wirklich Anfängerwerke sind *drop* .

Weekly Top & Flop – Der Regen war zwar angenehm und hat für etwas Erfrischung gesorgt, aber da es danach sofort wieder schwül warm und drückend war, konnten wir das zu Hause nicht wirklich herunterkühlen und haben eigentlich viel mehr geschwitzt als vorher schon. Auch war das Geknalle zwischenzweitlich ziemlich beängstigend. Ein bisschen Post erreichte mich jedoch, die mir den Alltag etwas versüßen konnte und das Wochenende habe ich sehr genossen. Außerdem gab es ein Kompliment für den Kuchen, den ich Euch nachher noch vorstellen werde. Die Entzündung des Minihelden war mal wieder so ein kleines I-Tüpfelchen, aber der Miniheld hält sich wie immer wacker!

Weekly Working on – Wollig: Stulpen, Decke – Zeichnen: 2 Collab, 1 Kakao – Sonstiges: Eine Übergangsjacke, ein Rock

Weekly WorldWideWeb – Heute gibt es leckeres Buttermilch-Zitronen-Eis, Steffi erklärt uns nochmal was Gravatar ist, dieser Rock steht nun ganz oben auf meiner To-Do-Liste und auch dieser Rock kann sich echt sehen lassen. Außerdem sehenswert die Tragetasche zum selbermachen, die Dosen-Teelichter, das Galaxy Shirt, die Schwammbomben für heisse Sommertage und schicke Armbänder aus Schnürsenkeln.

Weekly Statement„Hast du den Pulli auch selbst geschneidert? Der sieht sooooo toll aus!“ *blush*

Kategorie Alltagschaos

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

5 Kommentare

  1. ja, diese schwüle hitze ist echt doof. zumal der regen kaum was bringt, ich bin so einige male fast eingegangen bei dem wetter. kam mein brief an? er hatte etwas start-schierigkeiten. ich hatte ich vor einer woche angeschickt und hatte ihn prompt montag im kasten. ohne vermerk auf unterfrankierung. ich schätze da hat er Adress/From verwechselt :/ obwohl die adresse + briefmarke auf der anderen seite getrennt vom absender war… *drop*

  2. @Ella: Ne, eher, dass ich nich im Krankenhaus lande oder so ;) Dem Kopf geht es ja gut *lach*

    @Anna: Also Donnerstag Abend habe ich nen Brief an Dich eingeworfen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.