Die kleine Eule

Sohooo…ich hatte ja beim Gewinnspiel damals erwähnt, dass ich die Eule, die es zu gewinnen gab, nach einer eigenen Anleitung gehäkelt habe. Und weil ich Euch so lieb habe und einige Interesse daran bekundet haben, habe ich mir zwei Testhäklerinnen gesucht, die Anleitung quasi prüfen lassen und hier nun für Euch zur freien Verfügung. Freue mich übrigens, wenn mir die Ergebnisse, sollte jemand die Anleitung nutzen, gezeigt werden. Die Anleitung ist nur für den privaten Gebrauch gedacht!

Und das braucht Ihr:

Die Häkelnadelstärke sollte der Wollstärke entsprechen. Je dicker die Wolle, desto größer wird die Eule. Außerdem braucht Ihr eine dicke Nähnadel (Wollnadel z.B.), 2 Sicherheitsaugen in der passenden Größe und Bastelwatte zum füllen. Bei Bedarf dann halt auch noch einen Schlüsselanhänger.

Und los geht’s:

01.   Körper  (blau):

  1. Reihe: 11 Luftmaschen anschlagen
  2. Reihe: in die 2. Luftmasche von der Nadel aus einstechen und 10 feste Maschen häkeln
  3. Reihe: Auf der anderen Seite ebenfalls 10 feste Maschen häkeln, so dass man einmal rum ist.
  4. Ab jetzt wird in Runden gehäkelt!
  5. 9 Runden feste Maschen häkeln
  6. 2 feste Maschen zusammen häkeln, 8 feste Maschen, 2 feste Maschen zusammen häkeln, 8 feste Maschen
  7. 1 halbes Stäbchen, 1 Stäbchen, 1 halbes Stäbchen, 6 feste Maschen, 1 halbes Stäbchen, 1 Stäbchen, 1 halbes Stäbchen, 1 Kettmasche
  8. Beenden und genug Faden lassen, um später die Öffnung zusammen nähen zu können

02.   Bauch  (grün):

  1. 4 Luftmaschen anschlagen und mit einer Kettmasche zum Ring verbinden
  2. 6 feste Maschen in den entstandenen Ring häkeln
  3. Jede feste Masche verdoppeln
  4. 2 feste Maschen in 1 Masche, 5 feste Maschen, 2 feste Maschen in 1 Masche, 5 feste Maschen
  5. Beenden und genug Faden beim Abschneiden lassen, damit der Bauch später aufgenäht werden kann
  6. Mit weißer Wolle und einer Nadel ein paar Pfeile aufsticken

03.   Augen (weiß) –  2x häkeln:

  1. 3 Luftmaschen anschlagen und mit einer Kettmasche zum Ring verbinden
  2. 6 feste Maschen in den entstandenen Ring häkeln und mit 1 Kettmasche enden.
  3. Genug Faden beim Abschneiden lassen, damit die Augen später aufgenäht werden können

04.   Alles zusammenfügen!

Bauch und Augen an gewünschter Stelle des Körpers aufnähen. In die weißen Augen schwarze Sicherheitsaugen als Pupillen setzen. Die Nase mit Orange aufsticken und den fertigen Körper mit Bastelwatte füllen. Anschließend die obere Öffnung an den Kanten zusammennähen. Fertig.

Ich hoffe, es war alles für Euch verständlich. Und vielen Dank an Fera und Mmchen, die sich bereit erklärt haben, die Eulen für mich zu testen. Ihre Ergebnisse könnt Ihr auf ihren Blogs bewundern!

Kategorie Aus Wolle & Stoff, DIY

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

15 Kommentare

  1. Oh wie goldig! Vielen lieben Dank, daß die Anleitung gratis ist! :-))

    Alles Liebe,

    Doris

  2. Liebes Sari!
    Nun muss ich mich doch mal als „heimliche“ Leserin outen.
    Die Eule ist ja einfach wundertoll!
    Ich werde sie auf jeden Fall testen.
    Vielen Dank dafür!
    Liebste Grüßlein
    Seddybrinchen

  3. Ich habe die Anleitung nur durchgelesen, noch nicht ausprobiert, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich mich damit schwer tun würde. Eigentlich häkle ich hauptsächlich nach englischen Anleitungen. Angaben wie „(Sc in next St, 2 Sc in next St) around (9)“ liegen mir persönlich besser. Ich musste z. B. beim Lesen der Bauchanleitung recht überlegen. Erst schlägt man 4 Maschen an um daraus einen Ring zu machen und dann werden aber in der nächsten Reihe 6 Maschen daraus. Eine Angabe, wann man zwei Maschen in eine häkelt, wäre vielleicht nicht verkehrt. *zwinker*
    Ich will die Anleitung wirklich nicht schlecht reden. Es gibt ja anscheinend Leute, die damit zurecht kommen (siehe Kommentare oben) Evtl. stell ich mich aber auch nur doof an… *drop*

  4. @Suzu: Na du verbindest die 4 Luftmaschen doch mit einer Kettmasche zum Ring und häkelst die 6 Maschen der nächsten Runde in das dadurch entstandene Loch, da wird noch nichts verdoppelt. Aber ich bin auch schon woanders nach einer englischen Anleitung gefragt worden, also werde ich das sicher auch mal machen. Und die Kritik ist doch hilfreich, also keine Bange ;) Das wird nix als Schlecht machen angesehen :) Ich habe bewusst die ausführlichere Erklärungsform gewählt, weil viele erstmal mit den Kürzeln nicht zurecht kommen.

  5. Ich fange eher mit einem Magic Ring an, als mit dem Verbinden der einzelnen Maschen. Vielleicht habe ich auch zu sehr an den Ring gedacht? Am besten ich probiere es einfach mal aus, wenn ich beim Hausbau irgendwann mal die Zeit finde. So kann ich die Anleitung vermutlich besser bewerten. *zwinker*

  6. Pingback: Kreativ-Links, Teil 25 – Abraxandria

  7. Ich brauche Hilfe beim häkeln der Eule: Wie häkel ich die Ohren, denn ich komme da mit den Stäbchen und halben Stäbchen nicht zurecht.

    Vielen Dank schonmal im Voraus =)

  8. Pingback: Papiergeflüster » Mini-Monster Produktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.