Listen to the music…

Heute habe ich mir mal ein Stöckchen bei Lyra geklaut, damit hier mal wieder ein bisschen mehr los ist…

1. Was war deine erste Single?
Also ich hatte als erstes ein Album und das war von den Prinzen ein A Capella Album und ich glaube eines von Ace of Bace. Meine erste Maxi war….hm….schwer zu sagen, entweder TLC oder Pitti-Platsch, aber da bin ich mir nicht sicher.

2. Was war dein erstes Album?
Oh, jetzt habe ich glatt die Antwort schon vorweggenommen. Also die ersten Alben, die ich mein Eigen nennen konnte, haben mir meine Eltern zusammen mit einem CD-Player zum Geburtstag geschenkt und das waren wie gesagt die Prinzen und Ace of Bace.

3. Wer ist dein Lieblingsinterpret – national (Sänger, Sängerin, Band)?
So wirklich national gibt es keinen, ich höre in der Regel viel lieber internationale Musik, aber inzwischen gibt es doch ein paar deutsche Sachen, die mir ganz gut gefallen. Eisblumen zum Beispiel oder Anja Krabbe.

4. Wer ist dein Lieblingsinterpret – international (Sänger, Sängerin, Band)?
Auf einen kann und will ich mich da nicht festlegen, denn ich höre ziemlich viele verschiedene Sachen, wie zum Beispiel die Musik von Loreena McKennit, die eher ruhig und entspannend ist, genau wie die Musik von Jack Johnsons, aber auch sehr gerne Stücke von den Red Hot Chili Peppers oder Creed, die ja nun eine ganz andere Richtung einschlagen. Oder Maria Mena, Yael Naim, LeeHom Wang, S.H.E., Paolo Nutini und und und…

5. Lieblingslied (All-time favorite)?
Auch da gibt es mehrere… immer hören könnte ich Sachen wie “Waterfalls” von TLC, “Englishman in New York” von Sting, “Kiss from a rose”  von Seal, “I can’t stop this feeling” und und und…da würden mir jetzt auch noch einige Sachen einfallen.

6. Momentanes Lieblingslied?
Von Jason Mraz “I’m yours”

7. Gibt es eine Art Musik-Fauxpas in deiner Sammlung?
Oh die eine oder andere CD bei der ich mich gefragt habe, was ich denn damit wollte, befand sich mal in meiner Sammlung, ja…David *hust* Hasselhoff *hust*

8. Mit welchem Lied verbindest du persönliche Erinnerungen an Personen oder bestimmte Ereignisse.
Englishman in New York…aber da mag’ ich jetzt nicht ins Detail gehen, das Gleiche bei “Never be the same again”….

9. Welche Musik hörst du um gut drauf zu kommen?
Meist japanische oder chinesische Musik ^^ .

10. Welche Musik hörst du, wenn du traurig bist?
Allgemein einfach eher ruhigere Musik, wobei es mir bei Musik meist immer schon wieder etwas besser geht…

11. Welche Musik macht dich aggro?
HipHop, der sich immer gleich anhört, der nervt mich total. Da werden Texte auf Musikstücke eingespielt, die sich immer gleich anhören und von Inhalten gesungen, die nie im Leben stimmen. Und was bei mir auch gar nicht geht ist deutscher Schlager, Klassik und Techno…aargh…

12. Was ist dein Lieblingssoundtrack?
Soundtrack….hmm….der vom Zeichentrickfilm Anastasia und erstaunlicher Weise nach wie vor die Musik aus dem ersten Twilight-Film.

13. Welche Musik läuft, wenn du jetzt deine Mp3-Player/CD-Spieler etc. anwirfst (ohne zu Schummeln;))?
Also wenn ich jetzt auf Zufall stelle, dann schmeisst er mir “Da draussen” von Fettes Brot an :)

14. Wie wichtig ist dir Musik?
Musik gehört für mich zum Alltag dazu. Man muss sie laut hören, bzw. vielmehr spüren als hören. Das ist meine Meinung. Mein Mann sieht das anders und ist nicht so glücklich, wenn ich wieder ganz laut Musik höre. Musik beeinflusst meine Stimmung, meine Gefühle, meine Laune. Sitze ich in einem stillen Raum, drehe ich durch und bin erst wieder ruhiger, wenn endlich jemand leise Musik im Hintergrund spielen lässt. Bei Musik tanze ich laut mitsingend durch die Wohnung und mir geht es einfach gut…also ja, Musik ist mir wichtig ^^ .

Kategorie Backstage

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

1 Kommentare

  1. Pingback: königliches Geklimper | Erdbeerkönigreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.