[Oishii] Gefuellter Sandwichtoast

Eine tolle Errungenschaft, wie ich feststellen konnte, ist so ein Sandwich-Maker, der gleichzeitig die zwei Toasthälften ineinander drückt, so dass sie nicht gleich auseinanderfallen und man den Toast etwas üppiger in der Mitte befüllen kann.

Hier mal ein Beispiel:

Zuerst belegt man die untere Toasthälfte mit etwas Leckerem. In meinem Fall ist das etwas gebratenes Hackfleisch mit Pilzen und Zwiebeln. Nun legt man die zweite Toasthälfte drüber und presst den Cutter wie bei einer Keksform über den Toast.

Dabei schneidet man den Rand ab (sehr praktisch, wenn Kinder den Rand einfach nicht essen wollen…kommt wirklich vor) und so sieht das dann erstmal aus:

Ich habe das Sandwich dann noch halbiert, weil es nur so in meine Dose gepasst hat. Außerdem könnt Ihr so nochmal schön sehen, wie der Toast jetzt von innen aussieht.

Eine Anschaffung, die sich zumindest für mich gelohnt hat!

Kategorie Heldenküche

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.