rueckblick #05

01. Let’s talk about me!

Irgendwie war die letzte Woche anstrengend, obwohl sie nicht groß anders war, als die Wochen davor. Vielleicht ein Vorbote auf das, was mich am Wochenende erwartet hat, da bin ich nämlich mit einem ordentlich kratzenden Hals aufgewacht, der sich im Laufe des Tages zu einer echten Last entwickelt hat und heute einfach nur drückt und schmerzt *seufz* Eigentlich war es ja zu erwarten, denn ich habe übermorgen ein paar Tage Urlaub, warum die also nicht krank im Bett verbringen, hm? Jedenfalls denke ich, dass mir die letzte Woche so anstrengend vorkam, weil der Körper vielleicht schon angefangen hat dagegen anzukämpfen und etwas müde dadurch war. Wollen wir mal sehen, wie sich das weiterentwickelt. Dementsprechend bin ich das Wochenende etwas ruhiger und entspannter angegangen, auch wenn das schlechte Gewissen sich meldet, weil ich dadurch kaum etwas Sportliches gemacht habe, bis auf einen Spaziergang mit dem Helden.

Top der Woche: Mein ganzes, wunderschönes Bentozubehör und viele Wollschnäppchen in verschiedenen Läden
Flop der Woche: Definitiv die nervigen Halsschmerzen, Anbieter-Ärger!

***

02. Die Hoppelpoppels

Am Samstag (oder war es Freitag?), hüpfte Emma mal wieder fröhlich mit vollgestopftem Maul durch die Gegend und versuchte Fusseln aus dem Teppich zu rupfen. Die Dame dachte scheinbar mal wieder schwanger zu sein. Kein Wunder, wenn ich bedenke, wie leidenschaftlich sie in letzter Zeit schon wieder zu Neo war. Manchmal denke ich aber auch, dass es vielleicht einfach daran liegt, dass ich ihr manchmal neues Material zum Spielen ins Gehege gebe. Dieses Mal war es nämlich ein Karton voller dünnem Papier, das sie dann durch das Gehege getragen hat. Ich stelle aber fest, wenn man ihr die Sachen irgendwann vorsichtig aus dem Maul zieht, dann hört sie auch ganz schnell damit wieder auf. Und Neo haart immer schlimmer. Ich hoffe, er will uns wirklich damit etwas schöneres Wetter ankündigen, teilweise hatten wir das ja jetzt schon…

Highlight der Woche: Der Anblick von Emma, wenn sie weit ausgestreckt auf dem Teppich liegt und dabei ganz entspannt aussieht

***

03. Neuigkeiten beim Projekt 52

Wirklich Neues gibt es nicht. Wir hatten tatsächlich nochmal die eine oder andere Neuanmeldung, das neue Thema steht und findet scheinbar Anklang, was mich ja sehr freut, und die Beiträge, die in der letzten Woche durch das Chaos mit meinem Webanbieter liegen geblieben sind, sind auch wieder verlinkt. Es ist halt immer ein Akt, wenn ich mal drei vier Tage nicht verlinke, dann kommen entweder welche und fragen, warum noch nicht verlinkt wurde oder Ihr seid so fleißig, dass ich gleich Massen verlinken muss. Liebe Leute, ich verlinke Euch, keine Sorge. Solltet Ihr am Ende der Woche noch nicht unter den Links sein, dann könnt Ihr mich anschreiben, aber der Feedreader sucht Eure Seiten recht unregelmäßig ab, so dass es durchaus sein kann, dass die Reihenfolge nicht stimmt. Ich dachte allerdings auch, dass das nicht unbedingt wichtig ist, oder?

***

04. Take a look!

Diese Woche habe ich nicht ganz so viel für Euch, was mit Sicherheit auch daran liegt, dass der Blog hier nicht funzte, aber egal, zwei drei Zuckerstücke habe ich dennoch für Euch. So zum Beispiel dieses absolut geniale Rezept für Krümelmonster-Muffins!! Oder diese schöne Origami-Faltanleitung für ein Herzchen, das man als Lesezeichen benutzen kann, gesehen bei Caromite, wo ich auch einen Hinweiß erhalten habe, wo man Hüllen kaufen kann, in die man seine Kakao-Karten packen könnte (schaut mal in den Kommentaren). Und wo wir gerade beim Thema KaKao sind; Maru hat ihre dritte Party zum Thema “Alice im Wunderland” gestartet, dieses Mal auch mit einer zweiten Kategorie, wo Fotografen und Bastelkünstler teilnehmen können. Und es gibt sogar etwas zu gewinnen!! Bei danyo tanzt die Sesamstraße zum Zähl-Rhytmus von Feist und natürlich habe ich mal wieder hier ein schickes Smiley-Set für Euch.

Mein Linktipp der Woche: Der Bentoshop, der in letzter Zeit ordentlich an Inventar dazugewonnen hat. Ich hoffe, er hat demnächst auch Würstchen-Schneider, denn das ist das Einzige, was mir noch fehlt! (Schöne Sachen direkt aus Japan gibt es übrigens hier)

Kategorie Allgemein

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.