Ich hab mal wieder Lust drauf…

Ja, es ist lange her, dass ich mal wieder bewusst eines beantwortet habe und es scheinen auch keine mehr zu mir zu fliegen (oder ich überseh das in all dem P52 Chaos hier) und deshalb habe ich mir einfach mal wieder selber ein Stöckchen gesucht und zwar zum Thema “Schlafen”:

1.) Was hält Dich denn so vom Schlafen ab – jetzt gerade oder überhaupt?
Naja, jetzt gerade, dass ich demnächst los zur Arbeit muss, ansonsten liegt es manchmal daran, dass ich beim Einschlafen über viel zu viele Dinge nachdenke, die mich beschäftigen und das hält mich dann wach und macht mich unruhig.

2.) Wieviel Schlaf brauchst Du gewöhnlich, um Dich danach fit zu fühlen?
Mit 8-9 Stunden fahre ich eigentlich ganz gut.

3.) Und wieviel Schlaf bekommst Du in Wirklichkeit durchschnittlich?
Pro Nacht meist so 7 Stunden, wenn es eine schlechte Nacht ist, ansonsten komme ich schon auf meine Zeit, wenn ich will. Hachja, früher haben 6 Stunden gereicht, damit ich mich fit fühle. Ich werde alt…

4.) Warst Du schonmal beim Arzt wegen Schlafstörungen? Irgendwelche Medikamente bekommen?
Neeee, so schlimm war es dann doch noch nie.

5.) Welche Temperatur sollte in Deinem Schlafzimmer herrschen?
Unterschiedlich. Im Winter, wenn wir die Heizung auslassen und es draußen Minusgrade sind, dann sehne ich mich nach mehr Wärme und schlafe unter 2 Decken, im Sommer ist es mir oft zu heiß. Das Problem ist, dass wir in einer Dachgeschosswohnung schlafen, da stauen sich die entsprechenden Temperaturen immer massiv.

6.) Fenster offen oder Fenster geschlossen?
Im Sommer auf jeden Fall immer offen, manchmal angeklappt, manchmal sperrangelweit. Im Wintter geschlossen *bibber*

7.) Was trägst Du auf der Haut?
Meist ein T-Shirt und eine Hose.

8.) Zeitdauer vom Erwachen bis zum Aus-dem-Bett-Hüpfen?
Auch unterschiedlich. Wenn ich weiß, ich kann liegen bleiben, kann diese Phase durchaus mal eine halbe Stunde dauern, wenn ich allerdings aufstehen muss, dann raff ich mich spätestens nach 10 Minuten auf.

9.) Irgendwelche Tätigkeiten im Bett vor dem endgültigen Wegdämmern?
Wildes Hin – und Herschmeissen, zich Mal die Decke wurschteln, die richtige Position für den Arm finden und ein Hörbuch anschmeissen, dass mich vom Nachdenken abhält.

10.) Deine Einschlaf-Haltung?
Seitlich liegend, ein Bein angewinkelt, das andere weit von mir gestreckt, der eine Arm unterm Kissen, der andere so, dass die Hand unter meiner Wange liegt…

11.) Mit wem teilst Du Dein Bett?
Mit meinem Mann und viiiiiielen Kissen…

Ahhh, das hat gut getan, mag sonst noch wer? Maru und Anna vielleicht? So, jetzt bin ich ersteinmal wieder zufrieden, bis das nächste Stöckchen kommt…

Kategorie Allgemein

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

2 Kommentare

  1. Pingback: Chaosmacherin » Schlafstöckchen

  2. Pingback: frisch aufgestanden… | Erdbeerkönigreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.