Rückblick [34/2012]

Weekly me – Eine weitere, recht ereignisreiche Woche liegt hinter mir mit weniger Seelenschmerz und mehr ehrlichem Lächeln im Herzen, würde ich sagen. Die Sonne hat ihren Teil in jedem Fall dazu beigetragen. Der Morgen fühlte sich zwar fast immer wie Herbst an mit seinen gerade mal teilweise 7 Grad, aber zum Mittag hin kam jedes Mal der Sonnenschein hervor und es war wunderbar warm. Einen Nachmittag konnten der Miniheld und ich uns sogar gemütlich in den Garten in die Sonne legen uns lesen. Auch am Montag in der Krabbelgruppe war das Wetter so schön, dass wir alle spontan beschlossen den Garten der Kita zu nutzen anstatt im Sportraum zu sitzen. Zudem hatte der Schwager Geburtstag, so dass wir ihm Mittwoch vor dem Großeinkauf einen kurzen Besuch abstatteten und Samstag dann nochmal gemeinsam grillten und am Mittwoch besuchten wir außerdem am Vormittag das Schokoschaf und seine Familie in ihrem neuen Garten und packten ein wenig mit an. Relativ spontan ging es dann am Donnerstag für den Minihelden und mich mal wieder auf zur Heldenarbeit, um dort mit dem Mann gemeinsam die Mittagspause zu verbringen und an einem anderen Tag nutzten wir das schöne Wetter auch, um eine weitere Ecke in unserem Garten anzugehen, die mich schon länger störte. Es wird. Ja, es wird…

Weekly Top & Flop – Hachjaaaa… Top, diese Woche viele schöne Tops! Zum Beispiel der Vormittag beim Schokoschaf, meine neue Rührschüssel von IB Lauren, ein schöner Buchständer im Shabby Chic Stil und minimale, kleine Erfolgserlebnisse. Ein Highlight diese Woche war für mich zudem, dass wir dank Videotheksgutschein „Die Hungerspiele“ ausgeliehen haben und ich bin wirklich begeistert von dem Film. Natürlich wurde vieles weggelassen, was die Intensität so mancher Szene nochmal hervor gehoben hätte, aber sie haben die Schlüsselszenen des Buches wirklich gut umgesetzt und an vielen Stellen genau so dargstellt, wie ich sie mir damals vorgestellt hatte. Genial! Floppig war dann doch nochmal eine Entscheidung, die ich am Montag treffen musste. Aber manchmal muss man halt doch erstmal den Kopf frei bekommen, um die Dinge nochmal vernünftig angehen zu können… Ansonsten muss ich wirklich sagen, dass das immer wieder ein tolles Gefühl ist, wenn einem jemand sagt, wie gut die handgearbeiteten Werke ankommen und gefallen. Danke für dieses Feedback immer ^^ .

Weekly Working on – Wollig: 2 Schleifen, Weste – Zeichnen: 1 Kakao – Sonstiges: Fototasche, Schlüsseltasche

Weekly WorldWideWeb – Am Anfang denke ich immer: „Hmm, so viel hast Du diese Woche gar nicht gespeichert“… ja und dann? Dann fange ich an die Links hie rzu notieren…uff *lach* Alsoooo…da wäre wunderschöne Heißluftballondeko, ein Jungenbett und Drachenblut. Außerdem gefunden – Eine Schlafraupe, Keksausstecher selbst gemacht und Zitronella Kerzen. Genial auch die Idee für Elfenflügel, das schicke Memoboard, ein Schleifchen-T-Shirt und die Buntstiftbrosche. Häkeln können wir ein Granny-Hexagon und einen Kogepan-Chan. Zum Schluss machen wir uns Mini-Reisbällchen, etwas Apfelsorbet und kleine Pizza-Baquettes.

Weekly Statement – Man wundert sich schon manchmal sehr über Menschen (junge, wie alte), mit welcher Rücksichtslosigkeit sie sich durch die Hintertür eines Busses zwängen können, nur damit sie einen Sitzplatz bekommen. Egal, ob da eigentlich gerade vom Busfahrer ein Mann im Rollstuhl hereingehoben wird oder nicht. Und viel erschreckender ist, wieviele Menschen tatsächlich vorne an der richtigen Eingangstür warten, sie wie es eigentlich vorgeschrieben ist… nämlich kaum einer. Traurig!

4 Kommentare zu „Rückblick [34/2012]“

  1. bei uns ist das wetter total heiß. ich verkrieche mich hier in meinem schattenreich. 7 grad morgens? schön wärs… aber als ich das we oben war im norden, habe ich schon gemerkt, dass das echt andere temperaturen sind…

  2. @Steffi: *cherry*

    @Anna: nja, derzeit habenw ir hier aber auch 17 grad am morgen und über den Tag wird es immer heisser. Für die kommende Woche sind ordentliche Hitzegewitter angekündigt. Na mal schauen!

    Für mich ideal sind 24-26 Grad. Wohlfühlwetter…naja ^^

  3. Oh ja, die Sache mit den Leuten im Bus kommt mir nur allzu bekannt vor. Einer unserer Höhepunkte letzte Woche war erreicht, als eine erwachsene Frau nur gegen Aufforderung und widerwillig vom klappbaren Notsitz aufstand, damit ein Vater mit Kinderwagen auch noch reinpasste… Ich versteh solche Leute einfach nicht!!!! *angry*
    *ooohhmmmm* *nurnichtaufregen*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.