emoticon Sommer- Freebook – Sew Along

245 views

button-dabei_kleinWie Ihr ja wisst, oder zumindest manche von Euch, besuche ich die eine oder andere Nähgruppe auf FB. Meistens bin ich eher eine stille Leserin und stelle ab und an mal eine Frage, wenn ich etwas wissen möchte. Unter anderem bin ich auch in der Gruppe “BerliNÄHErinneN” Mitglied, wo ich vor etwas über einem Jahr auch durch Zufall meine Nähfreundin fand *lach* . Da sieht man mal, was manchmal bei solchen Sachen rauskommen kann. Zuletzt entstand in der Gruppe der Wunsch nach einem kleinen Sew Along für den Sommer und nachdem alle, die Interesse hatten, fleißig Ideen gesammelt hatten, einigte man sich auf ein Freebook Sew Along, das jetzt über den Sommer hinweg statt finden soll. Via Abstimmung wurden drei Freebooks ausgewählt und ein viertes wurde freigestellt. Eine schöne Sammlung ist dabei herausgekommen und ich bin echt gespannt. Katta von ZauberDrum hat sich hierbei dann die Mühe gemacht und alles auf ihrem Blog zusammen gefasst und wird dann auch die Linkparties betreuen. Ich bin natürlich sehr gerne mit von der Partie und freue mich schon sehr darauf loszulegen, zumal man für jedes Thema zwei Wochen Zeit hat. Das sollte ich hinbekommen, oder?

wochenplan2klein

Die Freebooks, um die es geht, findet man bei Katta nochmal aufgelistet und verlinkt und los geht es am Mittwoch den 09. Juli 2014. Ich werde jetzt erstmal die Stoffe begutachten und auswählen für mein erstes Projekt, den Jersey-Rock von Ki-Ba-Doo! Wer ebenfalls dabei sein möchte kann bei Katta alles Wichtige nachlesen und keine Angst, das Sew Along ist offen für alle und nicht nur für uns BerliNäherinneN ^^ .

Verrückt, oder? Da ist das eine Sew Along gerade erst zu Ende gegangen und prommt springe ich schon auf den nächsten Zug auf *lach* .

 emoticon SewAlong – Japanisch schneidern – Das FINALE!

491 views

japan_sew_alongFinale und Fazit: Mehr japanisch nähen? – So lautete der ursprünglich letzte Fragesatz vor dem großen Finale, das ja nun auf heute, den Donnerstag verlegt wurde. Finale. Ahje… und auf was für Ergebnisse blicke ich nun im Rahmen des Sew Alongs von Catrin hinab? Eine Chiffonbluse, eine weitere Variante aus Jersey mit kleinen Änderungen und zum Schluss nun noch auf eine Wollweste und einen Rock. Letzteres möchte ich Euch heute zum Abschluss noch zeigen.

Ich hatte ja lange überlegt, was ich aus dem schönen Katzenstoff mache, habe ewig die Bücher hin und her gewälzt, weil ich gerne einen Rock nähen wollte und dieser auch etwas Spezielles werden wollte. Zu Anfang. Ich blieb lange bei den verschiedenen Wickelrock-Varianten hängen, die es so gab, nur um dann am Ende zu beschließen, dass es ein ganz einfacher Faltenrock aus dem Buch “Nähen im Japanischen Stil” werden sollte. Schnitt 6 C, um genau zu sein. Im Bund sollte man zwei dünne Gummibänder einziehen, und hier gab es schon meine erste Änderung: Ich nähte stattdessen auf der vorderen Seite ein kleines Loch ein und zog ein Bindeband hindurch, mit dem man die Weite des Rockes individuell wählen kann. Außerdem kürzte ich den Rock um knapp 20 cm, da ich kürzere Röcke gegenüber längeren eher bevorzuge. Dadurch fällt der Rock optisch jetzt auch gar nicht so schwer, sondern hat schon bald was von einem kleinen Petticoat-Rock, oder? *lach* .

katzenrock01

Außerdem versuchte ich mich noch an der Weste aus dem Buch “Japanisches Modedesign zum Selbernähen: Tops und Kleider zum Kombinieren“. Sie war eigentlich als Rüschenweste gedacht, aber ich nahm schweren Wollstoff, versäuberte die Kanten und wählte für die inneren Kanten schwarzes, dehnbares Schrägband. Ich hatte aus diesem Buch nach Messungen die größte Größe gewählt, musste sie allerdings zwei Mal enger nähen. Ich mag sie ganz gerne über Langarm-Shirts als Akzent, wobei ich sie fast eher für den Herbst geeignet halte.

Und wie ist nun mein Fazit? Insgesamt musste ich feststellen, dass es sehr schwer ist die richtige Größe für sich herauszufinden, denn selbst, wenn man sich an die Maßtabellen in den Büchern hält, stimmt es irgendwie nicht immer ganz bzw. die Schnitte sind oft sehr oversized ausgelegt, so dass zumindest ich oft den Hang verspürte, sie enger zu machen. Dennoch habe ich Blut geleckt und möchte noch ein zwei weitere Schnitte ausprobieren. Da ist eine Tunika, ein Schalkragen-Shirt, eine Weste und ein kleines Kleidchen, die mich immer wieder anlächeln, so dass ich sagen möchte, dass mein Japanisches SewAlong für mich noch nicht zu Ende und Ihr in Zukunft sicher noch das eine oder andere Stück zu sehen bekommt. Es war ein tolles Erlebnis sich in diesem neuen Bereich zusammen mit anderen auszuprobieren und welche Entscheidung Catrin auch immer treffen wird bezüglich weiterer solcher Aktionen, ich werde auf jeden Fall wieder dabei sein. Dann vielleicht auch mit etwas mehr Erfahrung, was Schnittanpassungen usw. angeht *lach* .

japan-sew-along-juni2014

Ich bedanke mich für diese tolle Nährunde und wünsche Euch viel Spaß beim Erkunden der anderen Abschlussergebnisse ^^

 

 emoticon Vom Minihelden ausgewählt (+ Gewinner)

204 views

Ganz fix wurde noch schnell eine für den Urlaub genäht: Eine Noel von den DreieMs. Eine Sommermütze aus Jersey. Man kann sie mit Nackenschutz aber auch ohne nähen. Ich habe dem Minihelden hier so gut wie alles alleine bestimmen lassen: Welcher Stoff, welche Form (also Nackenschutz oder nicht) und auch welcher Kombinationsstoff. Ich finde, wenn man mal davon absieht, dass sie sehr unruhig wirkt, hat er doch eine tolle Kombinationsgabe bei den Stoffen gezeigt…

noel-mutze-polizeiautos

Witzig ist nur, dass mir die Mütze auch passt *lach* Sie scheint recht groß auszufallen. Ich hatte zwar extra eine Nummer größer genäht, damit sie nicht so eng auf dem Kopf sitzt wie es auf den Beispielfotos immer aussieht, aber dass sie doch soooo groß ausfällt, das hätte ich nicht gedacht *lach* Egal, der kleine Mann findet seine neue Strandmütz toll und das ist die Hauptsache und so kann man davon ausgehen, dass sie auch im nächsten Urlaub noch passen wird ^^ .

mutze-danmark

Und da es mal wieder Zeit wird, schicke ich das Mützchen heute mal wieder zu der und zu der Linkparty *love* .

***

pic_logo_deindesign_wmUnd heute hänge ich hier mal wieder die Bekanntmachung vom DeinDesign-Gewinnspiel-Gewinner hinten ran, um mir einen seperaten Beitrag zu sparen. Ich freue mich sehr, dass dieses GiveAway seinen Anklang bei Euch gefunden hat. Und den Gutschein für DeinDesign gewonnen hat: Sabrina M.

Liebe Sabrina, bitte melde Dich bis Freitag 12.00 Uhr bei mir, damit ich Dir den Bestellcode zukommen lassen kann, ansonsten wird neu ausgelost. Allen anderen danke ich für Ihre Teilnahme und bitte nicht traurig sein, bereits am Freitag erwartet Euch ein schickes Überraschungspaket, aber mehr dazu dann am Freitag. Außerdem geht mein Danke an DeinDesign, die mir freundicher Weise diesen Gutschein zur Verfügung gestellt haben!

SewAlong – Japanisch schneidern #07

113 views

japan_sew_alongTja, meine Lieben…eigentlich sollte es ja heute kommen: Mein Fazit, mein Endergebnis…eigentlich wollte heute die gesamte SewAlong-Truppe diese wunderbare Aktion abschließen, aber…naja, wie es oft so ist, wenn es am Schönsten ist usw… einige von uns brauchten Aufschub und irgendwie möchte man auch nicht, dass so etwas Tolles einfach so endet. Den Aufschub haben wir bekommen und so gibt es das entgültige Finale in einer kleinen Linkparty dann am Donnerstag, so dass ich Euch heute noch kein entgültiges Ergebnis zeigen muss bzw. kann, denn ich nutze die Zeit bis Donnerstag hoffentlich sinnig aus.

Daher heute mal so ein kleines Vorabfazit: Ich habe nämlich mal wieder gemerkt, wie toll so ein SewAlong eigentlich ist. Damals schon bei der Minihelden-Herbstjacke und heute auch wieder. Durch die vielen Damen, die sich an die verschiedensten japanischen Schnitte gewagt haben, hat man viel Neues erfahren, gelernt und auch mal gewagt. Der Austausch, das gegenseitige Besuchen und Bewundern, aber auch Beratschlagen auf den verschiedensten Blogs hat so viel Spaß gemacht und ich finde, man sollte sich viel öfter für so etwas Zeit nehmen, wieder etwas mehr darauf besinnen, wie wichtige Beiträge solche Kommentare sein können für die Person, die sich da die Arbeit gemacht hat. Mir haben die Kommentare zum Beispiel sehr geholfen meine Blusen bzw. Oberteile nochmal in einem neuen Licht zu betrachten und auch mit etwas mehr Selbstbewusstsein im Gepäck diese Teile, die ich da geschaffen habe, zu tragen und zu präsentieren. Und deshalb trauere ich dem Ende auch ein wenig entgegen…hachja…

Und was ist aus meinem Endstück geworden? Dem Katzenstoff und dem Plan daraus eine Rock zu nähen? Ich sage Euch, ich habe Tage lang die Bücher gewälzt und hin und her überlegt. Am Liebsten hätte ich einen Wickelrock genäht, aber keiner der Schnitte war genau so, wie ich es gerne gehabt hätte und zum Anpassen war ich teilweise einfach nicht mutig genug. So habe ich mich am Ende für einen megaeinfachen und simplen Schnitt entschieden. Es muss ja nicht immer aufwendig und Besonders sein, oder? Bei diesem Stück soll vor allem der Stoff im Vordergrund stehen und nicht hinter irgendwelche Falten oder Gürteln verschwinden, denn ich liebe die Katzen…Heute daher erstmal nur ein kleiner Teaser für Euch und mehr dann zum großen Finale am Donnerstag.

teaser-japrock

Und dann ist da noch etwas Kleines, etwas Schönes, was mir die Freundin meiner Schwester geschenkt hat: Ein wundervoller, japanischer Stoff, den sie auf dem Japan-Festival gekauft hat. Leider zu wenig für ein großes Kleidungsstück, aber vielleicht genug für einen Gürtel, eine Kragen, eine Brosche….ich weiß es nicht. Ich muss mich mal schlau machen…oder vielleicht habt Ihr ja auch eine Idee, was man aus einem 50×50 Stück ungefähr nähen oder vielleicht auch basteln könnte?

jap-stoff

Die Gedanken und Modelle der anderen fleißigen Damen könnt Ihr heute hier sehen und wir treffen uns dann alle am Donnerstag nochmal wieder, nicht wahr? ^^

 emoticon SewAlong – Japanisch schneidern #06

422 views

japan_sew_alongSo schnell ist eine Woche rum und es ist Zeit mal wieder über das Sewalong zu sprechen. Manchmal fühle ich mich ja doch ein wenig unter Druck gesetzt von mir selber, weil ich unbedingt bis zum nächsten Mal wieder etwas vorweisen will, aber andersherum bleibe ich dadurch auch immer motiviert und am Ball und schiebe es nicht ewig vor mir her. Vor allem der Fleiß der anderen Teilnehmer spornt einen immer wieder an auch etwas zu schaffen und das finde ich echt toll. Diese Woche lautet die Überschrift von Catrin:

Zwischenstand II: Kommt Ihr mit Euren Änderungen weiter? Oder ist in der Zwischenzeit noch ein weiteres Stück entstanden?

Wie letzte Woche angekündigt, hatte ich eine weitere Version der Bluse bereits vorbereitet und diese Woche kann ich Euch ein Ergebnis zeigen. Allerdings habe ich ein paar Änderungen am Schnitt vorgenommen, nicht gravierend aber doch wichtig, denke ich. Die wichtigste Änderung war ja wohl das Material, wodurch alles mehr wie eine Tunika als wie eine Bluse fällt. Außerdem habe ich das Oberteil unten am Saum um 5 cm verlängert, damit es länger fallen kann. Den Ausschnitt habe ich mit Jersey versäubert.

japbluse02-01

Ich bin hin- und hergerissen, denn einerseits finde ich es ganz gut, aber andererseits bin ich mit der Stoffwahl etwas unzufrieden. Der Stoff vom Hauptteil war mal ein Fehlkauf. Ich wollte lieber nochmal mit Stoff testen, der mir nicht so wichtig ist. Er ist aus Viscose, hellgrau und hat knallige geomtrische Formen drauf. Aber vielleicht liegt das Problem auch darin, dass ich eigentlich nie helle Stoffe trage und es daher ungewohnt für mein Auge ist, ich weiß es nicht. Vielleicht hätte ich es einfach doch nochmal kleiner nähen sollen, also enger? So mit Gürtel zum Beispiel wirkt es gleich nochmal total anders und weniger aufgesetzt…

japbluse02-02

Bevor dieses SewAlong aber zu Ende geht, möchte ich unbedingt noch etwas Schönes aus dem Japanischen Winkekatzen-Stoff  (meiner ist allerdings dunkelblau, wenn Ihr Euch erinnert) nähen, so als krönenden Abschluss…mal sehen, ob ich das noch schaffe ^^ Ganz wie einige von Euch vorgeschlagen haben, möchte ich einen Rock daraus machen. Interessant wäre der Wickelrock aus “Nähen im japanischen Stil” , der asymmetrische Wickelrock aus “Shape Shape” oder der nahtlose Wickelrock aus “Shape Shape 2“. Ihr merkt schon, es wird definitiv auf einen Wickelrock hinauslaufen. Mal sehen, was sich bis nächste Woche noch so umsetzen lässt.

Mehr Meisterwerke könnt Ihr heute hier bestaunen.