[Zur Probe] Heute wird geRUMST…mit der Strandperle!

474 views

Sie hat es wieder getan, die liebe Kerstin von Fred von SOHO und hat einen wundervollen Schnitt gezaubert, der dieses Mal vor allem erstmal für den Sommer gedacht ist – Die Strandperle. Hätte ich die mal letzten Monat für unseren Strandurlaub schon gehabt. Wobei ich zugeben muss, das war ein Probenähen, bei dem ich zuerst wieder gezögert habe, ob ich dabei sein kann/will mit Aussicht auf einen wachsenden Bauch. Aber ich dachte mir dann, dass ich das einfach nicht verpassen möchte, denn bisher liebe ich jeden einzelnen ihrer Schnitte und sie werden auch ständig hier genäht. Standartgarderobe quasi im Hause Mondgras *lach* . Also habe ich doch mein Glück mit der Strandperle versucht und habe es auch nicht bereut.

strandperle01

Sie lässt sich nämlich mit einem Tunnelzug oder Gummibund nähen und wenn ich ihn etwas weiter unten hinsetze, habe ich direkt etwas Spielraum für einen Bauch, von dem ich noch nicht weiß, wie groß er mal werden wird *drop* . So oder so sind unglaublich viele Varianten vorhanden. Das geht von verschiedenen Ausschnitten (V-Ausschnitt, normaler runder Halsausschnitt, Wasserfallkragen) bis hin zu verschiedenen Längen für Saum und Ärmel. Ich habe mich in meinem Fall für Wasserfallkragen, Longshirt-Variante und mittellange Ärmel entschieden. Da ich ja eher ein kleiner Mensch bin, fällt das Longshirt fast wie ein kleines Kleid bei mir *lach* . Ich habe zwar einen Tunnelzug aufgenäht, aber ein Gummi durchgezogen. Wie gefällt es Euch? Kann man eigentlich etwas vom Bauch erahnen (die Taillie hat sich ja leider schon mal verabschiedet >w<)? So oder so, die Strandperle ist jetzt zu haben und da Kerstin sich nicht lumpen lässt, lief parallel dazu auch direkt noch ein Probenähen für die Mädchenvariante des Schnittes, das Strandperlchen…

coll2

Beides kann man nun bei ihr im Shop kaufen, getrennt oder direkt als Kombi. Leider habe ich ja keinen Bedarf an der Mädchenversion *hachz*, aber ich kann Euch versprechen, sie sieht zauberhaft an den kleinen Damen aus.

Ich bin sehr froh wieder dabei gewesen zu sein und freue mich schon auf das nächste Projekt von der verdammt fleissigen Kerstin…und weil heute Donnerstag ist…na Ihr wisst schon, ich bin dann mal ne Runde RUMSen…

[Zur Probe] Es wird Zottelig

107 views

Ihr Lieben, gestern hatte ich ja eigentlich im Rückblick angekündigt, dass ich heute noch etwas ausführlicher auf das Wochenende im königlichen Haushalt eingehen wollte, aber ganz, ganz kurzfristig ergab sich noch die Chance bei einem kleinen, aber sehr feinen Probenähen dabei zu sein und die Gelegenheit wollte ich mir nicht entgehen lassen. Eventuell werde ich nachher noch ein bisschen vom Wochenende berichten, aber ansonsten sehen wir uns bestimmt morgen an dieser Stelle sonst zu diesem Themen wieder *lach* . Immerhin ging es dieses Mal um das erste Kleidungsstück, das die liebe Khanysha von Ministöffchen als E-Book veröffentlichen möchte, ein lieber Mensch, den ich nun schon länger kenne und bei dem ich gerne mitwirken wollte…

Vor einiger Zeit durfte ich schon mal ihren Schnitt Simpina für eine schlichte Kosmetiktasche antesten und war schon damals ziemlich begeistert davon, wie sie ihr E-Book gestaltet hat. Seitdem sind noch zwei weitere für Kissen herausgekommen (nur davon habe ich leider definitiv genug *hihi*) und heute…ja, heute erscheint Ihr E-Book „Zottel“.

zottel01

Wie das Foto schon zeigt, handelt es sich bei „Zottel“ um eine Mütze für Kinder. Eine schlichte Beaniemütze mit einem schönen Fall am Hinterkopf. Sie ist absolut Anfänger tauglich und vor allem für dehnbare Stoffe gedacht. Ich habe hier eine Version aus Jersey und eine aus Sweat für den Minihelden genäht, der mit einem KU von ca. 52-53 um die Ecke kommt. Der Schnitt geht bis KU 54 und somit fallen wir noch absolut in die Zielgruppe. Ich finde der Jersey fällt etwas schöner im direkten Vergleich und dennoch macht sich die Mütze aus Sweat wirklich gut.

Der Schnitt startet übrigens bei einem KU von 34, so dass man schon bei den ganz Kleinen loslegen kann. Ihr könnt Euch sicher denken, dass bis Dezember hier in meiner Babyproduktion sicher auch das eine oder andere Zottelchen für das Heldenkind 2.0 entstehen wird…hach, ich freue mich schon.

zottel02

Na jedenfalls, sollten Euch meine Nähbeispiele gefallen haben und Ihr wollt Euch nun selber an Ministöffchens neuestem Streich versuchen, dann findet Ihr das E-Book ab heute hier und ich schicke diesen Beitrag einfach mal ganz frech weiter zu KiddiKram

Habt einen schönen Wochenstart,

sari-unter

[Zur Probe] Bella und ich…

239 views

Heute erzähle ich Euch von einem Probenähen der anderen Art, denn dieses Mal ging es nicht darum einen neuen Schnitt zu testen und gegebenen Falls zu korrigieren, sondern einen bestehenden neu zu interpretieren. Man musste also auf nichts weiter achten und konnte einfach mal ganz entspannt darauf los arbeiten, ohne groß Angst haben zu müssen, dass da ordentlich was schief gehen kann. Das war auch mal ganz schön, weil man so auch ganz anders Stoffe auswählen kann zum Beispiel. Wenn man neue Schnitte testet geht man ja doch immer dabei das Risiko ein, dass nichts passt und man einen guten Batzen Stoff einfach so in die Tonne kloppen kann, dieses Risiko fällt hier dann doch eher weg. Wobei es natürlich immer sein kann, dass ein Schnitt, der bei anderen toll aussieht, einem selber eher nicht steht…

Wenn ich mich aktuell für ein Probenähen bewerbe – und jetzt im Sommer kommen wieder soooo viele schöne Schnitte – bin ich ja aktuell etwas gehandicapt. Ein Bauch ist schon da. Ist „leider“ so und ich befinde mich gerade in dieser nervigen Phase, wo der Bauch noch nicht nach Babybauch, dafür aber eben nach Bauch aussieht und alle möglichen Ideen in den Leuten hervorrufen kann, die an einem vorbei kommen. Das kann von „Boah, die ist irgendwie dicker geworden“ bis hin zu dem wahren „Huch, ist sie etwa schwanger gehen“ und so wirklich kann man die Gedanken ja nicht beeinflussen. Ich freue mich dann mal auf die Phase, wo das Schwanger sein wirklich offensichtlich und nicht nur spekulativ ist. Na jedenfalls muss man diesen Faktor leider mit einrechnen, wenn man sich bewerben will, muss mit einkalkulieren, dass der Bauch da vielleicht nicht reinpasst… Dieser Schnitt, den ich Euch heute zeige, der fiel erfreulicher Weise in mein aktuelles Beuteschema und scheint auch noch ein paar Wochen, wenn nicht gar Monate länger für mich noch nutzbar zu sein. Und zwar geht es hierbei um den beliebten Schnitt „Bella“ von Little Bee.

bella-collage

Genauer gesagt ist es ein Fledermausshirt mit U-Boot-Ausschnitt und ich finde U-Boot-Ausschnitte ja gaaaanz toll, da sie dem Dekoltee meist sehr schmeicheln und dabei verspielt und gemütlich aussehen. Er ist absolut Anfängertauglich, da er nur aus zwei Schnitteilen und den verschiedenen Bündchen besteht, die man für Ärmel, Kragen usw. benötigt und somit auch schnell genäht. Erfreulicher Weise hat mir die S noch super gepasst. Das Oberteil, was Ihr hier seht ist aus einem leicht dehnbaren Strick von Stof&Stil aus Dänemark, besser geeignet sind normale Jersey-Stoffe, da wäre dann der Spielraum für den Bauch später auch größer, aber so passt es erstmal auch prima und der Bauch darf noch ein bisschen wachsen, bis ich dann ein neues Shirt brauche…

bella03

Ich danke Little Bee in jedem Fall für diese tolle Gelegenheit diesen Schnitt auch für mich zu testen und mit einem hoffentlich ansehbaren Designbeispiel zu versehen. Ich für meinen Teil liebe mein neues Kleidungsstück und freue mich schon darauf es auszuführen. Das kleine Bonusfoto mit Mini-Babybauch ist übrigens schon ein paar Tage wieder alt, genauer gesagt vom Montag…herrjeh…geht es nur mir so, oder rast die Zeit? Ich habe ja gehört, dass der Bauch beim zweiten Mal durchaus schneller sichtbar sein soll, aber ich kann gar nicht mehr genau definieren, wann es beim Minihelden so zu sehen war…alles schon wieder so lange her.. nun ja, so oder so…weiter geht’s, nicht wahr? Und wer sich auch gerne eine Bella nähen möchte, der folge mir bitte hier entlang

Und weil heute Donnerstag ist, bin ich ausnahmsweise mal wieder beim RUMS dabei…ich komme ja so selten dazu …

sari-unter

[Zur Probe] Mini-Sun…jetzt kann der Sommer kommen

156 views

Ich schaue aus dem Fenster, während ich diesen Beitrag hier tippe und ich sehe…graue Wolken. Hatten wir Pfingsten schon fast Sommer und der Mann und ich glatt eine kleine Röte auf der Haut, hatten wir in den letzten Tagen schon wieder die längeren Hosen und Übergangsjacken an und dennoch…wir sehnen den Sommer herbei und damit auch wieder die Kleidung, die uns erlaubt mehr Haut zu zeigen…angeblich soll es ja jetzt soweit sein…

Und damit leite ich direkt über zu einem kleinen Probenähen, bei dem ich mal wieder dabei sein durfte. Evelyn war wieder mehr als produktiv und fleissig und ich liebe sie dafür, dass sie ihre Ebooks immer einfach so mit uns teilt. Wenn man in der Gruppe mit drin ist, in der so ein Schnitt getestet und immer wieder getestet wird, dann bekommt man ja auch mit, wieviel Arbeit darin steckt so einen Schnitt immer wieder neu anzupassen, bis er für die meisten Kinder auch wirklich gut sitzt, denn letztendlich sind sie ja doch alle ziemlich unterschiedlich. Und dann all die Arbeit umsonst zu teilen, das finde ich schon echt stark. Dieses Mal dreht es sich dabei um ein Hochsommer taugliches Oberteil für Junge und Mädchen, um ein Muskelshirt ^^ . Klingt erstmal eher männlich, aber wenn Ihr Euch all die Nähbeispiele drüben anschaut, werdet Ihr schnell sehen, dass es wirklich für beide mehr als tauglich ist…

minisun01

Meine erste Version noch nach einem der ersten Schnitte habt Ihr schon mal im Ansatz bei den Geburtstagfotos des Minihelden gesehen (ich wollte ja auf alle Wettereventualitäten vorbereitet sein). Die zweite Version ist dann schon nach dem finalen Schnitt und wirkt etwas „cooler“ ^^.

minisun02

Ich freue mich schon darauf, wenn das Wetter endlich mal so richtig mitspielt und der Miniheld sie dann tragen kann. Er liebt sie übrigens deshalb, weil sie ihm vom Schnitt her an Basketball-Shirts erinnern und Ihr wisst ja, ich hab hier einen kleinen Allround-Sportler zu Hause *lach* . Der Schnitt geht von Größe 74-140 und ist somit eigentlich für fast jede Altersstufe geeignet und mal davon abgesehen schnell genäht ^^ und das ist ja mit Kindern zu Hause eh immer mit das Wichtigste *lach* .

Wer nun also Blut geleckt hat und es selber versuchen möchte, der schaut heute mal drüben bei aefflynS-to-go vorbei, wo man viele Beispiele sehen und den Schnitt dann auch runterladen kann. Außerdem zeigt sie dort in vielen Bildern, wie das Nähen des Shirts geht. Bei uns wird es sicher nicht das letzte Shirt dieser Art gewesen sein, wenn ich mir den Minihelden so anschaue…

sari-unter

Mit Wicki durch den Frühling…

260 views

Endlich kann es losgehen. Die dicken Jacken werden ganz hinten im Schrank versteckt, in der Hoffnung, dass wir sie so schnell nicht wieder brauchen. Stattdessen werden Sonnenhüte rausgeholt, die Sonnencreme bereit gestellt und kurze Hosen und T-Shirts zurecht gelegt, die vielleicht noch nicht an jedem frühlingshaften Tag geeignet sind, was wir aber dezent ignorieren, weil wir einfach genug haben von grau und kalt und nass und Herbstfeeling…

Der Frühling fängt endlich an sich von seiner wundervollen Seite zu zeigen und auch, wenn die ersten Blüten von den Bäumen bereits wieder abfallen und Platz für die später daraus werdenden Früchte machen, so blüht es immer mehr und mehr. Pusteblumen schauen zaghaft hinter den Grashalmen hervor und Kinder freuen sich ihre Saat erneut zu verteilen, indem sie leidenschaftlich pusten.

Wenn man gerne näht, so gibt es noch etwas anderes, was einen freut, wenn die Jahreszeit sich ändert: Es ist wieder Zeit für neue Kleidung *lach* . Gerade bei Kindern muss man ja davon ausgehen, dass mehrmal im Jahr neue Kleidung fällig wird, so schnell, wie sie aus der vorherigen herauswachsen und so beginnt nun für mich die Zeit, wo ich für den Minihelden langsam in Richtung Sommergarderobe planen muss. Den Anfang machen hierbei dann immer gemütliche Übergangsteile, wie in diesem Fall eine Sweatshirt-Jacke, damit das Kind sich morgens nicht mehr in die Herbstjacke wurschteln muss. Zwei Stück sind für die Übergangszeit entstanden…

wicki-jacke

Nummer 1 ist eine grüne Jacke aus festem, angerauten Sweat, den ich letztes Jahr irgendwann mal besorgt habe. Es sind Sterne drauf, also könnt Ihr Euch denken, dass der Sternenfan sie mag *lach* Ein kleines verstecktes Highlight ist der Stoff in der Kapuze und in den Taschen, denn das ist Wicki, der Wikinger ^^ . Ich bin ja schon etwas stolz, dass es mir gelungen ist ihn aus der Tasche hervorschauen zu lassen *hihi* . Die zweite Jacke ist allerdings schon etwas älter, aber auch der Lieblingsjackenschnitt von Fred von Soho und besteht aus etwas dünnerem Sweat mit Raketen drauf. Das ist übrigens die Lieblingsjacke vom Minihelden und sie wird ständig getragen.

raketenjacke

Ich kann es verstehen, denn der Blauton ist so wunderbar gedeckt und unauffällig. Als nächstes stehen nun neue Kurzarm-Shirts an, ganz dringend, denn als es dann wärmer wurde musste ich feststellen, dass das Kind nur noch langärmelige Sachen hat *herrjeh*…

Und damit bin ich heute mal wieder beim Kiddykram dabei. Ich wünsche Euch heute einen wundervollen und sonnigen Tag…

sari-unter