Weekly me #26

weekly

Weekly me – Viel passiert und nichts passiert. 3 Tage hatte ich diese Woche den Minihelden zu Hause.Ich hatte es schon letzte Woche befürchtet, als ich mitbekam, wieviele Kinder in der Kita rumhusteten und tatsächlich kam es so, der Miniheld hat das natürlich direkt auch wieder mit nach Hause genommen. Erfreulicher Weise brach der richtige Husten erst aus, als wir von unserer Frankfurt-Reise zurück waren. Bereits nach zwei Tagen fiel dem Minihelden allerdings sprichwörtlich die Decke auf den Kopf, so dass er schon regelrecht darum bettelte wieder in die Kita zu dürfen, so dass wir es am Donnerstag auch wieder wagten. Denn sind wir mal ehrlich: Ruhe gehalten hat er zu Hause ziemlich schnell dann eh nicht mehr und davon hat ja dann keiner was. Mitte der Woche hatte dann auch ich mit dem einen oder anderen Erkältungssympton zu kämpfen, aber ich denke, ich konnte die ganz gut bekämpfen, denn heute ist eigentlich gar nichts mehr davon zu spüren. Zum Ende der Woche ließ ja dann auch endlich der olle Regen nach und man konnte sich wieder auf den Spielplatz und allgemein vor die Türe wagen, so dass wir Samstag direkt eine kleine Tour zum Möbelschweden und zur Post wagten. Wir wollen nämlich schon länger für den Garten eine Kinderpicknick-Bank anschaffen. Lange haben wir gezögert, doch so viele Freunde im Bekanntenkreis besitzen so eine schon, so dass wir Gelegenheit hatten das einfach mal anzutesten und nun haben wir auch eine…ich find sie toll *lach* . Dadurch, dass Miniheld und ich ja nun Krankheitsbedingt viel Zeit zu Hause verbracht haben, ist wie gesagt an sich nicht viel passiert und gleichzeitig habe ich die geplanten Veränderungen, die ich dann und wann mal kurz angeschnitten habe, schon mal in Gang gebracht. Es ist noch nicht alles fertig, eher Stück für Stück passiert hier ein bisschen was im Hintergrund und einigen ist es ja auch schon aufgefallen, aber keine Sorge,ich werde demnächst nochmal richtig ausführlich darauf eingehen… Diese Änderungen und das Sommerwichteln standen für mich diese Woche deutlich im Vordergrund der Dinge, die ich schaffen wollte.

ToDo – Ich bin unglaublich spät dran bei Nahtaktivs Sommerwichteln, aber wenigstens läuft das Ganze nun endlich und ich bin recht optimistisch, dass mein Wichtelpaket in jedem Fall noch rechtzeitig auf Reisen gehen wird. Ansonsten braucht der Miniheld dringend neue Hosen, der Mann will den Reisverschluss seiner Jacke neu eingenäht haben und ich möchte mir gerne eine Leggings und ein Kleid nähen. Neben all dem steht morgen das nächste Ausmalbild an… aber hier erstmal ein kleiner Teaser zu meinen Fortschritten bezüglich des Sommerwichtel-Pakets *hihi* .

sommerwichtelnteaser

Kindermund„Heute machen wir Flammkuchen“ – „Jaaaaa!!! Ich liebe Flammkuchen!“ – „Und was möchtest du rauf haben?“ – „Salami und Käse bitte, achja und keine Zwiebeln!“ – „Das ist ja dann gar kein Flammkuchen mehr, sondern Pizza?!“ – „Jaaaaa! Ich liebe Pizza!“

Gefreut – Nach vielen Tagen Regen habe ich mich natürlich über etwas Wärme und Sonnenschein gefreut, auch wenn gleich wieder maßlos übertriebene Temperaturen für nächste Woche angesagt sind. Und natürlich habe ich mich sehr über den Inhalt aus Marus Schwangerschaftskalender gefreut, denn gestern durfte ich endlich Päckchen Nr. 4 öffnen. Und ich konnte die ersten Kirschen von unserem Baum schnabbeln…

EntdecktProjekt LINKLIEBE hier auf meinem Blog – Marmeladen StreusselkuchenMaxi Kleid10 Tipps zum Kalorien sparenFoodart: Kunst auf dem Teller3 DIY Ideen für eine SommerpartySpagetthi-Träger-Top ohne Schnittmuster ratzfatz selber machenEinfaches Mäppchen aus FilzMinigirlande: Ein 5 Minuten Miniprojekt Fabric Hot Air BallonErdbeer Blondies

MyInstaWeek

weekly26

Kategorie Alltagschaos

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

3 Kommentare

  1. Oh, sind das schöne Stoffe, da werde ich ganz neugierig.
    Bin schon sehr ganz gespannt, was du daraus zauberst.

    Viele liebe Grüße
    Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.