Weekly.17

14-17

Was war anders – Wir konnten uns sonnen *yeah* . Ständig gab es Unwetter-Warnungen, aber bis auf ein paar Regentropfen war hier bei uns nicht viel von zu merken, so dass wir wieder viel Zeit draussen verbringen konnten. Der Miniheld durfte am Dienstag zum Beispiel das erste Mal alleine shoppen gehen. Also alleine im Sinne von er packt sich Geld ein und darf es im Spielzeugladen ausgeben. Boah, war der stolz *lach* .Er hat sich übrigens für ein Set mit vier Tassen und einer Kanne für seine Küche entschieden. Auch waren wir mit dem Helden viel joggen, bzw. er ist um den See gejoggt, während wir mit dem Fahrrad neben her gefahren sind. Donnerstag beim Turnen bekam ich im Gespräch mal wieder viel interessantes Feedback zum Minihelden, vor allem in Hinsicht auf die Kita, die uns erwartet. Es ist immer schön zu hören, wenn die Menschen doch so viel positives über meinen kleinen Helden zu sagen haben. Auch ein Besuch bei Frau Schaf war diese Woche machbar, wo auch Dadedin dabei war, so dass wir viel zu tratschen hatten *lach* Frauen unter sich…herrjeh…Freitag ging es dann zum ersten Mal in den Biergarten der Lieblingsbrauerei mit Schwesti und ihrem Freund und auch das Wochenende war neben kleinen Gewittern wirklich schön, so dass der Held mit dem Minihelden zum Beispiel endlich das lang geplante Hüpfburgenfest besuchen konnte (während Mami ein bisschen shoppen war *hihi* ). Man merkt, der Frühling ist in die Seele eingedrungen… Und nun wird es tatsächlich ernst: Die inoffiziellen Einladung für den Heldengeburtstag sind raus, nun gehen die Vorbereitungen entgültig los. Kein Zurück mehr *drop * . Ansonsten erwarten wir heute noch den Schwager zum Burger grillen. Nachdem wir gestern das Experiment wagten und zum ersten Mal Fischspieße und Flammkuchen via Pizzastein auf dem Grill hatten, wollen wir es heute mal mit Hamburgern probieren. Nun bleibt nur zu hoffen, dass sich die Sonne blicken lässt, denn aktuell ist es etwas grau da draussen…

Was habe ich mir vorgenommen – Weste und Sommershorts für den Minihelden, Kleidchen für mich. Erste Entwürfe für meinen JaDe Beitrag im Mai sowie das Geburtstagsoutfit des Minihelden. Und ganz wichtig: Ich muss jetzt mal anfangen für die Drachenparty zu basteln *drop* .

Erkenntnis der Woche – Man nimmt sich irgendwie immer viel zu viel vor. Wenn einem dann im Traum quasi Sachen einfallen, die man sich vor Wochen vorgenommen hat, dann ist es mal wieder an der Zeit für To-Do-Listen!

Meine Farbe/Form der Woche – Grün ist die Farbe, die mich diese Woche überall anlächelte, da wir viel im Grünen unterwegs waren. Sei es nun mit dem Fahrrad oder zu Fuß.

3 Dinge, die mich glücklich gemacht haben – Schönes Feedback bezüglich des Minihelden || warmer Sonnenschein auf nackten Armen ^^ || Mein Freitag Abend!

Was hatte die Blogsphäre zu bietenHasenpuppe Knappa Brownie Cheescake MuffinsKlimperkleine Ellenbogenflicken Wie nähe ich einen Rollsaum ?Erdnussbutter MuffinsKnotenmütze „Minimops“Chocolate Chip Chickpea CookiesRundes Sitzkizzen

Kategorie Alltagschaos

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

4 Kommentare

  1. Unwetterwarnungen hatten wir noch nicht. Aber wir haben jetzt auch erst die ersten plötzlich heißen Tage.
    Ich kann dir vollkommen zustimmen, man nimmt sich immer zu viel vor. Gerade weil freie Tage in Aussicht standen, hatte ich auch eine lange Liste und letztendlich habe ich doch gerne eher mal so Chill-Phasen gehabt und einfach mal Pause von allem gemacht und dann schafft man natürlich auch nur noch die Hälfte. Aber die Auszeiten waren dann wohl nötig.
    Ich schreibe mir meine Gedanken und Ideen nun auch konsquent für später auf.
    liebe Grüße
    Roveena

    • Aber dafür hat man ja auch die freien Tage. Der Mann hat auch immer liebe Mühe mit mir, wenn er mal ein paar Tage frei hat und ich ihn gleich für alles mögliche einplane *drop* ^^ Aber zu mir selber bin ich da dann auch nicht gnädiger ^^

  2. oh, traut sich dein kleiner mann auch schon bezahlen und so? awwww, ich habe so viele kleine kinder erlebt, denen von den eltern der verkaufsvorgang näher gebracht wurde. viele hatten spaß dabei, einige haben sich aber nicht getraut und mussten mit guten zuspruch dazu bewegt werden. sich nicht hinter mami zu verstecken und der bösen fremden kassierin das geld zu geben *lach*

    • Ja, heute ist er sogar in den Blumenladen gegangen und hat eine Blume für die Oma ausgesucht, während ich auf ihn gewartet habe. Sie werden so unglaublich schnell groß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.