emoticon [Collab] Wir zaubern den Herbst hervor…

60 views

Ich bin ja immer wieder fasziniert, was Maru so aus dem macht, was ich ihr vorgebe. Diese Collab hatte ihren Anfang als wir bei ihr zu Hause zu Besuch waren und eigentlich hatte ich beim Zeichnen des Hintergrundes irgendwie Natur in den üblichen Farbtönen im Kopf und dann zaubert sie so einen faszinierenden Kontrast. Erstaunlich, oder? Durch die dunkle Farbwahl bei meiner Figur sieht man auch gar nicht auf Anhieb, dass ich ihr die Arme gebrochen habe, oder? Ich finde zumindest, dass es seltsam aussieht. Thematisch würde ich diese Collab, jetzt wo ich das Ergebnis sehe, wohl in den Bereich Herbstfeen oder so einordnen, die die Blätter verfärben, wenn die Zeit gekommen ist. Deshalb habe ich mich bei Marus Figur passend zu meiner für die leuchtend gelben, orangen und roten Töne entschieden. Diese Mal habe ich mich als Farbmittel für Copics als Grundierung und Aquarell für die Verfeinerung entschieden…

collab-maru-autum

 emoticon Gesammelte Werke #03

108 views

gesammelte-werke10

Wisst Ihr, was das ist *aufgeregt hochzeig* ? Das da oben??? Also das Pilzchen in der Mitte??? Das ist die Laterne des Minihelden, die er laut Erzieherin ganz alleine (aber bestimmt mit ein bisschen Hilfe, denke ich mir) gebastelt hat. Er hat wohl alles ausgeschnitten und er selber erzählt mir, dass N. ihm einen Trick für die Wangen gezeigt hätte. Hört Ihr, wie es Platzt vor Stolz?? Mein Mutterherz? Hört Ihr es Platzen? Ich finde es einfach toll, wie aus meinem kleinen Monster mehr und mehr ein Bastelfan wird und er sich zu Hause auf einmal auch alleine an den Tisch setzt, um die Sachen aus der Kita nachzubasteln und ich nur aus seinem Zimmer höre “Mama, kannst du mir bitte Klebe und Schere bringen?”. Am Wochenende fragte er dann nach längerer Zeit auch mal wieder nach Tusche, nachdem er erstmal ein wenig mit seinen Stften rumprobiert hat und da dachte ich, zeige ich ihm mal was Neues! Er packte also seinen neuesten Regenbogen beiseite…

gesammelte-werke10-01

… und ich zeigte ihm, wie man mit Tusche und Naturmaterialien stempeln könne, denn aktuell stempelt er auch sehr gerne, vor allem mit Buchstabenstempeln, mit denen er dann auch versucht die Worte zu stempeln, die er bereits anhand der Buchstaben erkennen kann (dazu zählt sein Name, Mama, Papa, Oma und Opa):

gesammelte-werke10-03

Na jedenfalls suchten wir die Blätter raus, die wir gesammelt und getrocknet hatten, bemalten sie und benutzten sie dann wie stempel. Gleiches taten wir dann auch mit einem etwas älteren Apfel, den wir halbierten.

gesammelte-werke10-02

gesammelte-werke10-04

gesammelte-werke10-05

Wenn es so weitergeht, wird dies eine sehr produktive, dunkle Jahreszeit, denn ich habe noch einige Ideen in Petto *hihi* .

Going out im Oktober 2014

104 views

Beinahe hätte ich es wieder vergessen. Ja, ehrlich. Ich habe sogar vergessen die Veranstaltung für Oktober auf FB zu erstellen. Es gibt so Zeiten, da ist der Kopf einfach reines Mus, oder? Kennt Ihr das? Nichts desto trotz fiel es mir dann doch rechtzeitig ein und so kann ich mal wieder Bilder vorweisen, sogar fast alle unter einem Motto: Großstadtkunst. So im Groben mal formuliert, denn eigentlich ist es eher eine Form von Vandalismus, Gespraye, kaputte Scheiben usw… aber ich finde das manchmal auch echt faszinierend…

Ich bin sehr gespannt, wie Eure Woche so lief und wie immer findet Ihr nach dem Klick meine Bildersammlung sowie einen neuen Terminvorschlag. Und ich werde dann mal gleich die nächste Veranstaltung erstellen gehen, bevor ich es wieder vergesse *drop*

Weiterlesen…

 emoticon [Oishii] Einfache Kürbissuppe

107 views

Also, Suzu hat den Wunsch geäussert, dass ich Euch das Rezept der Kürbissuppe von unserem Herbstessen letzte Woche verrate und ich kann Euch gleich sagen: Sie ist wirklich seeeeeeeeeeeeehr einfach *lach* .

einfache-kurbissuppe

Und das braucht Ihr:

1 Hokkaido Kürbis, 4 große Kartoffeln, 1 Zwiebel, 1 EL Gemüsebrühe, etwas Wasser, Milch,  Salz und Pfeffer nach Geschmack

Und so geht es:

Den Hokkaido gründlich waschen und in Würfel schneiden. Bei diesem Kürbis könnt Ihr die Schale mit verarbeiten, aber die Kerne vorher rausnehmen. Die Kartoffeln schälen und würfeln, ebenso die Zwiebel. Alles in einen großen Topf geben und mit Wasser übergießen. Nehmt so viel Wasser, dass alles vom Wasser bedeckt ist. 1 EL Gemüsebrühe ins Wasser geben und nun 20 – 30 Minuten kochen lassen. Mit der Gabel könnt Ihr testen, ob Kartoffeln und Kürbis weich genug sind. Nun alles vom Herd nehmen und gut durchpürrieren. Eine halbe Tasse Milch dazu geben und nach eigenem Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Man kann auch vor dem Pürrieren noch Mandelsplitter dazu geben, das verfeinert den Geschmack ein wenig.

Das Ganze nun nochmal so 5-10 Minuten köcheln lassen und gut umrühren, damit sich die Gewürze gut verteilen und fertig.

Mit einer Scheibe hellenm Brot oder Toast kann man dann auch noch prima tunken.

 emoticon Weekly.42

120 views

14-42

Was war anders – Was soll ich sagen? Wieder eine Woche geschafft. Im Moment hangelt man sich so von einer Woche in die nächste und obwohl ich versuche die Tage produktiv aufzufüllen und wir auch viele schöne Sachen machen, kann ich es immer kaum abwarten, bis endlich Wochenende ist. Am Montag saß ich zwei Stunden im Wartezimmer einer Arztpraxis und verbrachte einen ruhigen Tag zu Hause. Am Dienstag kam dann die Nähfreundin vorbei mit Pita-Broten im Gepäck und wir schnabbelten fröhlich vor uns hin, um im Anschluss dann megafleissig über 100 Bücher einzuscannen. Aber es hat sich gelohnt. Mittwoch ging es mit den Minihelden auf Shoppingtour, da er einen Tauschdeal mit der Nähfreundin gemacht hat. Ihr Sohn hat sein altes Laufrad bekommen und er dafür ein kleines Klavier *lach* Meine armen Nerven. Donnerstag war aus meiner Sicht einer der schönsten Tage, weil ich da mit dem Minihelden ganz viel gebacken und gebastelt habe. Ich liebe diese Momente, in denen ich dann auch ganz deutlich sehen kann, was er wieder an Fähigkeiten durch die Kita gewonnen hat. Freitag, endlich Freitag, die übliche Tour mit einem kleinen Zwischenstopp, damit ich meine neueste Wohlfühl-Box abholen konnte und damit ist mein 3-Monats-Abo zu ende, aber dazu ein anderes Mal ausführlicher ^^ . Am Samstag gab es gleich zwei kleine Parties, denn zum einen hatte der Sohn der Nähfreundin seinen 2. Geburtstag, wo wir natürlich kurz vorbei schauen mussten und am Nachmittag ging es weiter zur Nachfeier des Schafsprinzen, wo wir viele Freunde dann trafen und einen schönen Tag verbrachten. Sonntag gehört nun voll und ganz der Ohana mit kleiner Pizza-Party! Außerdem wollen wir heute nochmal backen und ein bisschen basteln, auf den Spielplatz gehen und das Zusammensein genießen Ihr merkt schon, volle Woche, viel los… und trotzdem…hm…die Woche vergehen so seltsam im Moment. Kennt Ihr dieses Gefühl?

Was habe ich mir vorgenommen - Ich war mehr oder minder produktiv die letzte Woche, einiges blieb an Projekten liegen aus verschiedenen Gründen, so dass ich nun doch wieder eine etwas längere To-Do-Liste habe. 2 Collabs, 1 Brief, 1 Pullover, 1 Kleid und und und…

Erkenntnis der Woche – Wenn die Seele oder der Körper unter einer Last zerbrechen zu drohen, dann muss man auf diesen hören, denn er signalisiert es einem.

3 Dinge, die mich glücklich gemacht haben – Pita-Party mit Bücherscannen // Glückliches Kind mit Piratenpullover // 4 von 5 Tagen ohne Weinen

Was hatte die Blogsphäre zu bietenMagnettafel aus einem Bilderrahmen - DIY Halloween-DekorationKnuspergespenster - LittleLegLove