[JaDe] Ausmalbild für April 2015

9 views

Hallo Ihr Lieben. Wir haben den letzten Montag im Monat und somit habe ich heute, gerade so noch rechtzeitig, für Euch, Eure Kinder oder wer sonst gerne mag, wieder ein Ausmalbild parat. Dieses Mal war es wirklich knapp, da ich durch die vielen Ereignisse der letzten Tage und Wochen kaum zu etwas gekommen bin und verschiedene Dinge dadurch leider in Mitleidenschaft geraten sind. Meine Illustration für April zum Beispiel, aber die zeige ich Euch ein anderes Mal…aktuell hoffe ich, dass sie noch zu retten ist *seufz* . Am Wochenende war bei uns großes Kontaktfeuer mit Angeboten der Freiwilligen Feuerwehr, was ich zum Anlass für mein Ausmalbild für diesen Monat nahm…

april

>> AUSMALBILD DOWNLOADEN <<

Ich hoffe, es gefällt Euch. Der Junge sieht dieses Mal irgendwie ernst oder traurig, fast schon Emotionslos aus…das war keine Absicht, aber mit Euren bunten Farben könnt Ihr im sicher etwas mehr Leben einhauchen, oder? Ich habe es in jedem Fall wieder als Anschauungsmodel und Motivation selber wieder versucht…

april-bunt

Wie gefällt Euch das Bild diesen Monat? Ich würde mich ja freuen, wenn mich wieder das eine oder andere ausgemalte Werk erreichen würde, das hat mich die letzten Monate richtig glücklich gemacht *lach* Ansonsten bin ich für Anregungen und Wünsche für das nächste Motiv mal wieder mehr als offen und bis dahin könnt Ihr Euch auch drüben bei Maru wieder ein süßes Ausmalbild zum Ausdrucken abholen…

sari-unter

Weekly me #17

73 views

weekly

Weekly me – Reich an Sonnenschein war diese Woche und somit auch deutlich sonniger, als die letzte. Während ich am Montag zu meiner neuen Runde Physio startete, fuhr der Mann mit dem Minihelden zum Kinderarzt, wo dieser dann auch vollständig gesund geschrieben wurde und obwohl ich dem Minihelden durchaus noch einen weiteren Tag zu Hause zugestanden hätte, wollte er direkt am Dienstag wieder in die Kita. Unglaublich, was eine Woche Rumliegen in so einem Kind auslösen kann. Außerdem motivierte uns das Wetter dazu wieder ein bisschen etwas im verhassten Garten zu machen und es fühlt sich gleich viel besser an. Der Rasen ist gemäht, etwas nerviger Wildwuchs weggeschnitten (wenn auch noch nicht genug), die Beete umgegraben, das Zelt aufgebaut, kaputte Sachen zur Seite geräumt und der Miniheld hat seinen Johannisbeerstrauch eingepflanzt und gießt ihn seitdem gewissenhaft nahezu täglich. Die Sonne weckt in einem ungeahnte Kräfte und da die Temperaturen an manchen Tagen wirklich sehr gütig waren, konnten wir sogar grillen und durchaus mal Barfuß über den Rasen tänzeln. Nebenbei gehe ich nun langsam in die Geburtstagsplanung für den Minihelden, der ja nun bereits vier Jahre alt wird…unglaublich das alles und er wünscht sich, sehr zu meinem großen Leiden, eine Sportparty mit Schwerpunkt Bowling und Fußball. Ich, als totale Anti-Sport-Mama…aber gut. Ich hatte ja auf eine Sorgenfresser- oder Feuerwehrparty gehofft, aber es ist ja nicht selten, dass die Kinder einem da einen Strich durch die Rechnung ziehen *lach* . Gestern war dann hier im “Dorf” zudem das große Kontaktfeuer mit Feuerwehrfest, wo die Kinder sich die Autos und Feuerwehrübungen anschauen durften und am Ende gab es das große Feuer, dass vom Feuerzauberer angezündet wurde…

ToDo – Ich muss dringend bis morgen das Ausmalbild schaffen und einige Nähprojekte stehen aus. Wir haben schon einiges für die Steuererklärung zusammen, aber ein paar Sachen fehlen noch. Außerdem will ich wenigstens ein zwei Sachen für den Minihelden Geburtstag basteln und die Einladungen müssen dann auch langsam raus.

Kindermund“Na, möchtest du später mal ein Feuerwehrmann werden?” – “NEEEIN, ich möchte doch ein Papa werden, wenn ich groß bin!!!”

Gefreut – Dass der Miniheld alles so gut überstanden hat und wieder ganz der Alte ist, wobei er nun auch wieder verstehen muss, dass die Sonderregelungen nun auch wieder vorbei sind. Ich wurde für ein schönes Buch zum rezensieren ausgewählt und wir haben lecker gegrillt bei schönstem Sonnenschein.

EntdecktVogelhäuschen aus Milchkartons10 basic blogger photography tipsfreebook “Stay happy”Woodland animals play masksGefülltes KräuterbaquetteBluse mit Fledermausärmeln

MyInstaWeek

weekly17

Mit dem kleinen Zeh…

106 views

kleinerzeh

Manchmal entdeckt man Dinge eher durch Zufall, während man nach etwas vollkommen anderem gesucht hat. Manchmal sind diese Dinge ganz erstaunlich und manchmal entlocken sie einem ein Schmunzeln, mal einen leicht angewiderten Blick und durchaus auch mal einen Würgereiz, aber keine Sorge… heute möchte ich Euch von etwas erzählen, das mir ein Schmunzeln entlockt hat *lach* .

Und zwar war ich auf der Suche nach einem netten Kleid für den Abend. Es gibt so selten Anlässe, um sich mal so richtig schick zu machen und ich trage ja nun sehr, sehr gerne Kleider, ob im Winter oder im Sommer und gerade der Sommer läd ja gerade zu dazu ein sich in leichte Stoffe zu werfen. Die Tage dauern nun länger und man bleibt von sich aus viel länger auch mal draussen, erst recht, wenn man einen Garten hat. Ich trage dann gerne locker fluffige Kleider und wandere Barfuß über unsere Wiese *lach* und dann und wann wirke ich damit vielleicht etwas overdress, aber wen kümmert’s…

Aber zurück zum Schmunzelfaktor. Ich durchstöberte also die Seiten nach schicken Abendkleidern, die für laue Sommerabende tauglich sind und da fiel mein Blick auf etwas, das mir doch glatt ein “Sachen gibt’s” entlockte (auf der letzten Seite ganz unten zu finden). Habt Ihr schon mal etwas vom “Kleiner-Zeh-Schutz” gehört?? Auf dem Bild sieht es aus wie ein Gips für den kleinen Zeh, aber es handelt sich dabei um irgendein thermoplastisches Material, das weich und elastisch ist und den kleinen Zeh vor Druck usw, schützen soll. Ernsthaft…habt ihr davon schon mal gehört? Ich sehe das Teil zum ersten Mal und frage mich: Braucht man das? Macht das Sinn?

Klar merke ich es gerade im Frühling immer wieder, wenn ich von den fetten Winterschuhen zu den schmalen Sommersandalen wechsle und der Fuß sich erstmal wieder an die andere Form gewöhnen muss, wie die Zehen sich aneinander drücken und die Ferse erstmal gereizt wird, weil da Riemchen oder andere Sachen gegenschuppern, aber ein Kleiner-Zeh-Schutz…ihr müsst entschuldigen, aber ich bin immer noch ganz schön am Schmunzeln…

Aber vor allem bin ich neugierig: Kennt Ihr das? Habt Ihr Erfahrungen mit sowas machen können? Erzählt doch mal ^^

sari-unter

Von Papierliebe und Dingen, die man schon immer mal ausprobieren wollte…

76 views

buch209“Die besten Dinge beginnen mit einem Blatt Papier […]”, so wird auf der Seite vom TOPP Verlag die Beschreibung dieses Buches eingeleitet und ich liebe diesen Satz…denke tatsächlich darüber nach ihn mir irgendwie zu drucken und einzurahmen, denn er spiegelt vieles wider, was wir hier im Hause Mondgras lieben…

Nehmen wir die Zeichnungen, die hier immer wieder entstehen. Am Anfang sitze ich vo reinem leeren Blatt, die Gedanken schweifen in alle möglichen Richtungen ab und versuchen einen Weg zu finden, sich auf dem Papier niederzulassen. Manchmal dauert es nur ein paar Sekunden, manchmal Stunden, manchmal sogar Tage, bis der Geistesblitz dann einsetzt und das Blatt sich füllt…

Nehmen wir das Basteln mit dem Minihelden, bei dem er sich ein Blatt greift und dann Stück für Stück entscheidet, was daraus werden soll und was da nicht schon für wundervolle Werke entstanden sind…

Oder nehmen wir das Briefe schreiben, wenn ich erst einmal dasitze und überlege, welche Worte ich wählen möchte, um einen Menschen etwas mitzuteilen, der so weit weg von mir ist. Alles beginnt mit einem Blatt Papier und lässt große Dinge entstehen.

Dieses Buch beschäftigt sich genau damit – Mit Papier. Es enthält 20 Ideen, die man mit Papier umsetzen kann und diese gehen von Origami bis hin zu Siebdruck, was mich persönlich ja besonders reizt. Es gibt schöne Anleitungen für wirklich atemberaubende Blumen, aber auch einfache Ideen wie Geschenkanhänger und Briefumschläge. Man lässt Muster und Formen, Buchstaben und Wörter entstehen und besonders gut gefällt mir die Idee, die Typographie auf Wanderungen zu entdecken…vielleicht finde ich genug Wörter und Buchstaben, um das obige Zitat entstehen zu lassen und als Collage aufzuhängen…mein Kopf sprüht in jedem Fall vor Ideen und dieses Buch hat nicht unwesentlich dazu beigetragen.

Eine klare Empfehlung heute also mal an dieser Stelle hier von mir an Euch… Paper only von The Papered Parlour aus dem TOPP Lab Verlag…

sari-unter