emoticon Man soll nicht mit Süßigkeiten spielen?

65 views

Doch, in diesem Fall schon, denn diese süßen Pralinen machen nicht dick, sondern trainieren sogar dein Köfpchen *lach* Obwohl sie so süß aussehen, dass man sie gerne mal probieren möchte. Wir durften testen. Und zwar ein Spiel mit dem Namen “Chocolate Fix” aus dem Hause ThinkFun. Kennt Ihr die? Ich habe interessanter Weise vorher noch nie etwas davon gehört und war dann doch ganz schön neugierig.

chocolatefix01

Das Spiel ist vordergründig vor allem für einen Spieler, bei dem es verschiedene Aufgaben gibt, die man lösen muss. Mein erster Gedanke war ein bisschen wie Sodoku. Man bekommt eine unvollständige Kombination vorgegeben und muss diese sinnvoll vervollständen. Im Anfängermodus gibt es noch hinweise auf Farbe oder Form, aber später muss man es auch alleine schaffen.

chocolatefix02

In Anleitungsheft fndet man dann auch später die Lösungen zur Selbstkontrolle, in einem andere die Aufgaben, die sich auf Anfänger, Fortgeschritten, Experten und sogar Challenges beziehen. Das Spiel ist ab 8 Jahre, aber wir haben auch mal den Minihelden testen lassen, denn die Pralinen haben drei Farben und in jeder Farbe gibt es eine runde, eine quadratische und eine dreieckige Praline, so dass wir dachten, dass es für einen drei Jahre alten Jungen sicher auch eine Herausforderung ist anhand der Lösungsbilder die Pralinen richtig auf das Spielbrett zu ordnen.

chocolatefix03

Dem Minihelden macht es in jedem Fall Spaß und er fragt des Öfteren nach dem Spiel, so dass ich es eigentlich fast für jedes Alter empfehlen kann, denn auch der Mann war zwischendurch plötzlich nicht mehr zu hören, weil er über dem Brett grübelnd in der Zimmerecke saß *lach* .

Kennt Ihr ThinkFun oder gar Chocolate Fix? Habt Ihr schon mal von diesen Gedächnisrainingsspielen gehört? Wie sind Eure Erfahrungen damit? Ich hoffe ja jetzt noch auf eine Familienausgabe *lach* .

 emoticon Unboxing #03

133 views

Tja und das war es auch schon. Mein 3-Monats-Abo der DM-Box ist damit ausgelaufen und was soll ich sagen: Wenn ich es mal so überschlage, kann ich mich eigentlich echt nicht beschweren. Wenn man mal davon absieht, dass meine 1. Box mit der Jubiläumsausgabe von Alverde sowieso der totale Bringer war, hatten durchaus auch die anderen drei Boxen immer Inhalte, die mir zugesagt haben. Als ich nun also am Freitag meine letzte Box abholte, fand ich folgende Dinge in Ihr vor:

dmbox-oktober01

Auf den ersten Blick erstmal alles Sachen, die ich durchaus gebrauchen kann. Bis auf das Augenlidzeugs vielleicht, da ich da eigentlich nicht weiter schminke, aber wow, der Maskara. Ich persönlich hätte mir so etwas ja nie gegönnt. Hier erstmal nochmal ein Blick im Detail, damit ihr die Sachen genauer sehen könnt:

dmbox-oktober02

Wie gesagt, auf den Lidschatten hätte ich verzichten können. An sich freue ich mich über Lippenpflegestift, aber der hier riecht und schmeckt wie Kaugummi, also weniger mein Fall. Alle anderen Sachen sind absolut tolle Sachen! Vor allem das herrliche Kneip-Badeschäumchen und der Haarauffüller von Fructis. Und wie gesagt, ich freue mich mal einen teuren Mascara testen zu können, der mich total überzeugt hat. Wer hätte das gedacht.

Was ist also mein Gesamtfazit, nachdem ich mich ja nun das erste Mal an so eine Box gewagt habe? Ganz ehrlich? Ich würde es wieder tun! Ich hoffe, ich erhalte demnächst nochmal die Chance auf so ein schönes Abo, denn bisher konnte ich so gut wie alles gut gebrauchen, die Spannung macht Spaß und insgesamt war es eine nette Sache. Allerdings würde ich mich auch auf so eine Box beschränken, da ich bei solchen Drogerie-Märkten eigentlich immer etwas gebrauchen kann und so ist das Risiko auf einen Flopp relativ gering.

Hatte noch jemand von Euch das Vergnügen? Wie hat es Euch gefallen? Würdet Ihr zum Widerholungstäter werden? Wie findet Ihr die Sachen, die ich diesen Monat bekommen habe. Habt Ihr Erfahrungen mit einen oder mehreren von den Produkten?

 emoticon [Collab] Wir zaubern den Herbst hervor…

95 views

Ich bin ja immer wieder fasziniert, was Maru so aus dem macht, was ich ihr vorgebe. Diese Collab hatte ihren Anfang als wir bei ihr zu Hause zu Besuch waren und eigentlich hatte ich beim Zeichnen des Hintergrundes irgendwie Natur in den üblichen Farbtönen im Kopf und dann zaubert sie so einen faszinierenden Kontrast. Erstaunlich, oder? Durch die dunkle Farbwahl bei meiner Figur sieht man auch gar nicht auf Anhieb, dass ich ihr die Arme gebrochen habe, oder? Ich finde zumindest, dass es seltsam aussieht. Thematisch würde ich diese Collab, jetzt wo ich das Ergebnis sehe, wohl in den Bereich Herbstfeen oder so einordnen, die die Blätter verfärben, wenn die Zeit gekommen ist. Deshalb habe ich mich bei Marus Figur passend zu meiner für die leuchtend gelben, orangen und roten Töne entschieden. Diese Mal habe ich mich als Farbmittel für Copics als Grundierung und Aquarell für die Verfeinerung entschieden…

collab-maru-autum

 emoticon Gesammelte Werke #03

131 views

gesammelte-werke10

Wisst Ihr, was das ist *aufgeregt hochzeig* ? Das da oben??? Also das Pilzchen in der Mitte??? Das ist die Laterne des Minihelden, die er laut Erzieherin ganz alleine (aber bestimmt mit ein bisschen Hilfe, denke ich mir) gebastelt hat. Er hat wohl alles ausgeschnitten und er selber erzählt mir, dass N. ihm einen Trick für die Wangen gezeigt hätte. Hört Ihr, wie es Platzt vor Stolz?? Mein Mutterherz? Hört Ihr es Platzen? Ich finde es einfach toll, wie aus meinem kleinen Monster mehr und mehr ein Bastelfan wird und er sich zu Hause auf einmal auch alleine an den Tisch setzt, um die Sachen aus der Kita nachzubasteln und ich nur aus seinem Zimmer höre “Mama, kannst du mir bitte Klebe und Schere bringen?”. Am Wochenende fragte er dann nach längerer Zeit auch mal wieder nach Tusche, nachdem er erstmal ein wenig mit seinen Stften rumprobiert hat und da dachte ich, zeige ich ihm mal was Neues! Er packte also seinen neuesten Regenbogen beiseite…

gesammelte-werke10-01

… und ich zeigte ihm, wie man mit Tusche und Naturmaterialien stempeln könne, denn aktuell stempelt er auch sehr gerne, vor allem mit Buchstabenstempeln, mit denen er dann auch versucht die Worte zu stempeln, die er bereits anhand der Buchstaben erkennen kann (dazu zählt sein Name, Mama, Papa, Oma und Opa):

gesammelte-werke10-03

Na jedenfalls suchten wir die Blätter raus, die wir gesammelt und getrocknet hatten, bemalten sie und benutzten sie dann wie stempel. Gleiches taten wir dann auch mit einem etwas älteren Apfel, den wir halbierten.

gesammelte-werke10-02

gesammelte-werke10-04

gesammelte-werke10-05

Wenn es so weitergeht, wird dies eine sehr produktive, dunkle Jahreszeit, denn ich habe noch einige Ideen in Petto *hihi* .

Going out im Oktober 2014

114 views

Beinahe hätte ich es wieder vergessen. Ja, ehrlich. Ich habe sogar vergessen die Veranstaltung für Oktober auf FB zu erstellen. Es gibt so Zeiten, da ist der Kopf einfach reines Mus, oder? Kennt Ihr das? Nichts desto trotz fiel es mir dann doch rechtzeitig ein und so kann ich mal wieder Bilder vorweisen, sogar fast alle unter einem Motto: Großstadtkunst. So im Groben mal formuliert, denn eigentlich ist es eher eine Form von Vandalismus, Gespraye, kaputte Scheiben usw… aber ich finde das manchmal auch echt faszinierend…

Ich bin sehr gespannt, wie Eure Woche so lief und wie immer findet Ihr nach dem Klick meine Bildersammlung sowie einen neuen Terminvorschlag. Und ich werde dann mal gleich die nächste Veranstaltung erstellen gehen, bevor ich es wieder vergesse *drop*

Weiterlesen…