Shop around the Blog im August

19 views

2gshj6o

An jedem 3. des Monats ist es wieder soweit und das Shop around the Blog von Puppenzimmer startet. Man ist dazu aufgefordert mal ein bisschen seine vier Wände zu durchforsten und ehrlich mit sich selbst zu sein, Dinge auszusortieren, die man schon ewig nicht mehr beachtet hat und mit etwas Glück dann im Rahmen dieser schönen Aktion als kleinen Flohmarkt auf seinem Blog anzubieten.

Ich muss zugeben, ich war dieses Mal so beschäftigt, dass ich tatsächlich erst heute Morgen die Wohnung abgelaufen bin, während der Miniheld noch seelig schlief und hier und da etwas herausgriff, von dem ich mir dachte, das habe ich noch nie benutzt. Erschreckend, wieviele Dinge man besitzt und wie wenig man davon tatsächlich nutzt. Daher fiel es auch diesen Monat wieder nicht sonderlich schwer das eine oder andere schöne Stück für Euch zu finden. Dabei fiel mein Blick gleich noch auf ein paar andere Sachen, die ich mir aber für September aufspare, damit es nicht unübersichtlich wird. Alle Infos findet Ihr wie immer direkt unter den Bildern und wie es dann weitergeht ganz am Ende… viel Spaß beim Stöbern…

***

026

Zwei Handmade-Stempel, der eine mit der Aufschrift „Einzelstück“ und der andere „Handmade“. Ich lege noch ein Stempelkissen von AfS dazu und hätte gerne für alles zusammen 4 Euro plus Versand. Die Stempel sind sehr selten benutzt und das Stempelkissen nagelneu und noch original mit dem Aufkleber versehen, der von AfS als Versiegelung drüber gemacht wurde.

***

030

Eine nostalgische Dose von Lindt im Winterdesign. Perfekt für Kekse oder Pralinen. Für 3 Euro plus Versand kommt sie zu Euch. Ich habe sie nur für Keksförmchen eine Zeit lang genutzt, aber im Grunde stand sie nur im Regal rum.

***

kuchen

Eine Silikon-Kuchenform von Konstantin Slawinski, die ich vor Ewigkeiten mal in einem Luxusshop mit einem Gutschein gekauft habe. Sie hat einen NP von 25 Euro ca. Ich hätte gerne noch 10 Euro plus Versand dafür. Sie wurde noch nie benutzt und lag lediglich im Schrank herum. Es hatte sich bisher noch keine passende Gelegenheit hier gefunden, da wir meist vor allem Käsekuchen oder Muffins backen. Also bis auf etwas Staub ist sie einwandfrei.

***

fotobuch

Ein Fotoalbum im Blätterlook. Die Hülle ist gepolstert und mit getrockneten Blättern versehen und sieht sehr schön aus. Nach Wald eben…ich war früher sehr fleissig beim Bildereinkleben, aber dieses hier kam leider nie zum Einsatz und da ich bezweifle, dass es in nächster Zeit Besserung geben wird, trenne ich mich jetzt davon. Innen hat es aus Leinenband Einschübe, wo man die Fotos befestigen kann. Es besteht ausschließlich aus Naturmaterialien. Ich hätte gerne noch 6 Euro plus Versand dafür.

***

waechtersbach

Eine Keramik-Schale von der Firma „Waechtersbach“ in grün mit roten Retro-Äpfeln drauf. Ich hab das gute Stück mal auf einem Second-Hand Markt gefunden, es stammte aus dem Haushalt einer älteren Dame und ist ein echtes Liebhaberstück und im einwandfreien Zustand. Die Keramk von Waechtersbach im alten Design ist sehr beliebt, passt aber leider sogar nicht mehr zu unserem Kücheninventar. Ich hätte gerne noch 13 Euro plus versicherten Versand dafür.

***

Und? Ist etwas für Euch dabei? Wenn Euch etwas zusagt, dann nutzt bitte das Kontaktformular, gebt als Betreff “Shop around the Blog” an und schreibt mir, was Euch gefällt. Es gilt das Prinzip, wer zuerst kommt… na Ihr wisst schon. Versandkosten besprechen wir dann genauer in der Mail.

Wenn bei mir nichts für Euch dabei war, empfiehlt es sich in jedem Fall auf Puppenzimmer mal in der Trödelliste zu stöbern, wo auch andere Blogs ihren kleinen Flohmarkt verlinkt haben oder ihr geht nochmal in meinen Juli-, Juni-Mai-,  April-März – und Februar-Angebot schauen ;) , da ist noch das eine oder andere zu haben.

In dem Sinne frohes Stöbern,

sari-unter

Privatverkauf. Keine Gewährleistung oder Rücknahme. Gekauft wie gesehen!

Weekly me #31

88 views

weekly

Weekly me – Die erste für uns offizielle „Ferienwoche“ liegt hinter uns und obwohl das Wetter irgendwie so gar nicht auf unserer Seite ist, konnten wir doch viele unsere Pläne umsetzen und der Miniheld und ich hatten eine aufregende Woche, so dass wir abends meistens mehr als platt ins Bett fielen. Für den Miniheld bestanden die größten Highlights sicher aus der Fahrrad-Helm-Shoppingtour und der Bastel- und Kinoparty von Dawanda und MainFreiraum, zu der wir geladen waren, denn diese beiden Themen begleiteten ihn vordergründig durch den Rest der Woche. Ich persönlich war sehr glücklich, dass wir unsere kleine geplante Fahrradtour am Mittwoch machen konnten. Die erste dieser Art (ich werde sicher nochmal darüber ausführlicher berichten), bei der der Miniheld gute 8km gefahren ist, wir ein gemütliches Picknick am See gemacht haben und im Anschluss noch die Enten füttern und eine runde auf dem Spielplatz drehen konnten. Auch ein Büchereibesuch stand auf dem Plan, da die geliehenen Fußball- und Babybücher und CDs zurückgebracht werden wollten und das ließ sich super mit einem ziemlich grauen und kalten Donnerstag kombinieren. Das große Bibbern über die gesamte Woche hinweg galt jedoch dem Freitag, denn an dem wollten wir mit dem Helden, der Familie der Nähfreundin und Familie DaDeDin den Zoo besuchen. Alternativ wären wir halt ins anliegende Aquarium gegangen, aber es ging ja doch noch alles gut. Wieder so ein Tag, an dem wir völlig am Ende abends ins Bett fielen…aber das Schöne an solchen Tagen ist, dass man zufrieden ins Bett fällt, nicht wahr? Das Wochenende gestaltete sich eher ruhig und ausgeglichen mit einem kurzen morgendlichen Besuch bei den Wildschweinen im Wald und einem Kinderfest in der Nähe. Wenn es denn schon in der Nähe ist, kann man ja auch mal vorbei schauen, nicht wahr? Und einem gemütlichen Treffen im Biergarten mit Freunden. Mich freut aktuell besonders, dass der Miniheld oft den Wunsch äussert mit anderen Kindern zu spielen. Das war vor einiger Zeit noch nicht so. Wie er sich auf DaDeDins Tochter gefreut hat oder als eine Kitafreundin mit Mama kurz vorbeischaute, um was abzuholen und beide Kinder auf einmal für eine ganze Stunde im Zimmer verschwanden, das macht mir das Herz irgendwie leichter *lach* . Dementsprechend haben wir für nächste Woche 2-3 weitere Kinderdates geplant, einen Besuch bei der Oma und beim Möbelschweden, ein Besuch mit DaDeDin im Feuerwehrmuseum usw… ihr seht, Woche zwei wird genauso ausgefüllt sein, wie diese Woche und wisst Ihr was? Wir freuen uns schon sehr darauf…da macht es mir auch gar nichts aus, dass ich hier einige andere Dinge liegen lassen muss und nach den Ferien sicher einiges aufzuarbeiten habe. Jetzt geht es erstmal mit dem Fahrrad zu den Wildschweinen und dann wird gegrillt, denn hey…die Sonne scheint endlich mal wieder…

Babybelly [21+1, ca 26,5 cm]

ssw21-coll

ToDo – 2 Bodys, 1 Strampelhose, die Sachen würde ich gerne noch schaffen. Und auf einmal liegen hier 2 Collabs. Erst ewig lang keine und dann gleich zwei auf einmal…*lach*, aber ist das nicht immer so? Ich muss außerdem noch beim Krankenhaus vorbeischauen und die Geburt langsam mal anmelden und mich um eine eventuelle Feindiagnostik kümmern, sofern ich wirklich eine möchte…mal schauen…

Kindermund –  „Mama, habe ich dich, wenn ich groß bin, immer noch?“ – „Aber natürlich!“ – „Puuuh, da bin ich aber froh, ich möchte nämlich keine andere Frau haben!“…

Gefreut – Mein Minihelden Ritter, der mich auf unserer Fahrradtour ständig Prinzessin nannte und vor bösen Drachen beschützte…da geht einem das Mamaherz mehr als nur auf. Wunderschöne Tage und Ausflüge, Events und Erlebnisse mit meinen Männern und dass der Miniheld seinen Bruder nun auch spüren kann, wenn er die Hände auf meinen Bauch legt…

EntdecktKinderschürzeGift Bag with Animal PrintableEinladende Lesebereiche20 weitere Ideen für selbstgemachte Spielzeuge Holz altern lassen und als Fotohintergrund nutzenZebra Kuchen

MyInstaWeek

weekly31

#sas2015 – Konkret im August

106 views

sas2015-logo

Das war der Juli: Da kündige ich an, dass durch die Schwangerschaft sich einiges ändern wird und dann ist doch einiges liegen geblieben, wegen der Miniheldenferien, meinem Geburtstag, Termine und ach…ich weiß auch nicht *lach*. Die üblichen Sachen wie Illustration und Ausmalbild, die schaffe ich irgendwie immer. Ich befinde mich mit dem aktuellen Buch auf Endkurs und kann dann in den letzten Band der Reihe einsteigen, aber beendet habe ich es leider noch nicht. Gehäkelt auch nicht wirklich, nur weiter Vorhaben gesammelt. Schlimm das… Ich habe die Oberarm-Challenge nach Blogilates angefangen, aber nicht gut weitergeführt, so dass ich das nochmal mit in den August nehme, dafür habe ich allerdings dank FitBit wieder etwas mehr Bewegung in den Alltag gebracht und habe meine Werte nun ganz gut im Blick. Kohlenhydrate konnte ich ebenfalls ganz gut reduzieren, vor allem beim Grillen, aber noch nicht in dem Ausmaß, wie ich mir das gedacht hatte. Nun ja, ich konnte dieses Mal insgesamt einfach viel zu wenig Punkte von meiner Liste streichen, das deprimiert etwas…

Das kommt im August: Wenn die Ferien des Minihelden vorbei sind, möchte ich unbedingt min. einmal in der Woche schwimmen gehen. Das steht ganz oben auf meiner Liste. Besser noch 2 Mal! Und die Decke für das Heldenkind ist ebenfalls ein Herzenprojekt im August. Diese beiden Punkte haben bei mir oberste Priorität sowie weiterhin auf Ernährung und Fitness achten, alles andere ist zwar auch wünschenswert, aber nicht sooooo dringend, wie die eben genannten Punkte.

Konkret heißt das…

sas2015-all

01. Entwicklung:

  • 1 Ausmalbild am letzten Montag des monats
  • Projekt 52 Themen aufarbeiten
  • lalylala-Häkelprojekt beginnen
  • Aktuelles Buch beenden und Neues anfangen

02. Ich und du und wir alle

  • 1 Woche Ferienaction mit dem Minihelden, sprich Freunde treffen, schöne Ausflüge machen
  • Schön Essen gehen mit meinen Männern
  • Feindiagnostik?

03. Ordnungstage

  • Schlafzimmer ausmisten – Große Kommode, Wollkiste
  • Miniheldenzimmer umstrukturieren
  • Erste Babysachen in eine Kiste zusammenräumen

04. Selbstliebe

  • Blogilates 30 Days Sleek Arms Challenge
  • Täglich mindestens 10.000 Schritte schaffen
  • Vermehrt auf Kohlenhydrate verzichten
  • Ins Schwimmbad gehen

05. Herzstück

  • Drachenzähmen leicht gemacht illustrieren
  • Vorerst die einfache Decke umsetzen

Ich hoffe jetzt einfach mal auf mehr Motivation im August. Und wie läuft es bei Euch so? Ihr habt ja sicher auch so Bauchwehthemen und gleichzeitig aber auch schöne Dinge, die Euch glücklich gemacht haben, oder? Berichtet doch mal, vielleicht inspiriert und motiviert das ja…

sari-unter

DIY für Kinder – Einen Traumfänger basteln

442 views

Guten Morgen, Ihr Lieben. Wann kamen Eure Kinder in das Alter, wo sie über schlechte Träume klagten? Genau kann ich es gar nicht mehr sagen, aber es war glaube ich im letzten Jahr, als der Miniheld morgens verwirrt von Dingen nach dem Aufwachen erzählte, von denen er glaubte sie wirklich erlebt zu haben. Da wurde mir bewusst, dass das Kind träumt. Zwar noch nicht für sich selber wahrnehmbar, aber es träumte und erzählte von seinen Träumen. Inzwischen kam es nun auch schond es Öfteren vor, dass der Miniheld nachts zu uns kam, erschüttert oder traurig, verängstigt oder verunsichert und dann lieber bei uns schlafen wollte… in macnhen Zeiten mehr, in anderen weniger. Eine Zeit lang konnten wir das mit dem Sorgenfresser ganz gut überbrücken, aber manchmal reicht so ein kuscheliges Tier mit Reisverschlussmund einfach nicht aus und eines Tages kam der Miniheld nach Hause aus der Kita und eröffnete mir: Mama, wir müssen einen Traumfänger basteln, der meine schlechten Träume einfängt!

Ich bin immer Feuer und Flamme, wenn es darum geht etwas zu basteln und wer auch immer ihm das mit dem Traumfänger erzählt haben mag, es ist egal, mein Kind denkt es braucht so etwas um besser schlafen zu können, also basteln wir auch einen und es braucht gar nicht viel dafür:

traum01

Pappteller, Wolle, bunte Stifte, ein Locher, etwas Perlen (es gehen auch Bügelperlen) und ein paar Federn sowie eventuell eine Stopfnadel, damit sich die Wolle später besser durch die Löcher fädeln lässt und es kann losgehen. Und zwar mit dem Pappteller aus dem wir erstmal in der Mitte einen Kreis ausschneiden. Euer Kind braucht da sicher etwas Hilfe, denn das ist ja doch etwas schwieriger…

traum02

Im Anschluss nehmen wir den Locher und machen rundherum Löcher in den nun entstandenen Pappring. Der Miniheld wollte es unbedingt selber machen und das klappte auch wirklich gut. Bevor wir dann ans Fädeln gehen, wollen wir den Kreis vielleicht noch etwas farblich gestalten.

traum03

Dafür kann man alles mögliche nehmen. Man kann ihn bekleben oder einfach bemalen. Wir haben uns für Glitzer-Klebestifte entschieden, die gleichzeitig einen 3D Effekt verursachen, aber in diesem Fall muss man dann auch etwas Wartezeit einplanen, da diese erstmal trocken muss.

traum04

Nun schneiden wir uns einen gaaaaaaaaaaaanz langen Wollfaden ab, befestigen ihn an einem der Löcher mit einem Knoten, damit er fixierst ist und fädeln das andere Ende auf die Stopfnadel. Die Erfahrung hat gezeigt, dass man auch hier einen Knoten machen sollte, damit die Wolle nicht wieder von der Nadel rutscht, da Kinder doch sehr gerne mal zu doll an der Nadel ziehen und man will ja nicht ständig die Wolle neu auffädeln. Vielleicht sollte sich das Kind auch vorher schon überlegen, welche Perlen es gerne mit auffädeln möchte, damit es nicht nachher mittendrin immer suchen muss.

traum05

Und während man nun immer kreuz und quer die Wolle von einem Loch zum anderen fädelt, kann man zwischendurch immer mal eine Perle mit auffädeln. Wir nennen sie Traumköder, weil sie die schlechten Träume anlocken sollen, damit sie sich dann im Wollnetz verfangen. Das wird nun jedenfalls so lange gemacht, bis ein schönes Netz entstanden ist.

traum06

Am Ende die Wolle wieder an einem der Löcher fixieren und drei Federn auswählen. Diese befestigen wir nun an der unteren Seite unseres Traumfängers mit Hilfe von drei weiteren Wollfäden, die wir vorher zugeschnitten haben, an drei der Löcher.

traum07

Auf der oberen Seite wird mit einem weiteren Wollfaden eine Schlaufe angebracht, die später als Aufhänger dient und fertig ist der persönliche Traumfänger. Und hier nun wieder die einzelnen Schritte vom Minihelden umgesetzt…

traum08

Das Schöne ist ja, dass der Traumfänger von jeder Seite anders aussieht, vorne und hinten wirken vollkommen verschieden. Ich habe mir parallel auch gleich noch einen gebastelt, der nun bei uns in der Küche hängt. Der vom Minihelden hingegen hängt an seiner Vorhangstange direkt neben seinem Bett.

traum09

Und wisst Ihr was? Es scheint ihm wirklich zu helfen. Jeden Morgen nach dem Aufwachen schaut er nach, ob sich Träume in ihm verfangen haben und er meint auch manchmal eine Veränderung im Traumfänger zu erkennen und weiß dann, dass er eine gute Nacht hatte, weil die schlechten Träume dort hängen geblieben sind…ich freue mich, dass es ihm so viel Spaß bereitet hat und gleichzeitig auch noch hilft. Wer also gerne seinen eigenen Traumfänger basteln möchte ist herzlich eingeladen unsere kleine Bastelstunde hier nachzumachen und wer weiß, vielleicht zeigt Ihr uns ja Eure Ergebnisse dann mal?

Was sind Eure Tricks und Hilfsmittel, wenn Eure Kinder schlecht schlafen und von bösen Träumen berichten? Eine Umarmung hilft natürlich immer…

sari-unter

Und ab damit zum Kiddikram.